Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.
Landesgruppe Nordrheinland 05
© www.sv-lg05.de                                                                                                                                                                                                                                              © Wolfgang Felten
Ereignisse
______________________________________________ Dientag, den 05.12.2017 Zuchtwart-Lizenzschulung Am Samstag den 02.12.2017 fand die diesjährigen Zuchtwart-Lizenzschulung der LG05 in der OG- Richrath statt. 10 Uhr fanden sich 7 Teilnehmer zum Neuerwerb und 3 zur Verlängerung der Lizenz ein. Unter Federführung von Hans-Peter Fetten vermittelte Karl-Heinzz Gladbach die Inhalte des Handbuchs der Kynologie zu den Aufgaben und Plichten eines OG- Zuchtwartes sehr anschaulich. Fragen bei Unklarheiten wurden von beiden ausführlich und umfassend beantwortet.  Aufgewertet mit ihren Erfahrungsberichten als Züchter, Zuchtrichter, Körmeister und ID-Beauftragter war man gut vorbereitet für den schriftlichen Test zum Neuerwerb. Diesen haben dann auch alle Teilnehmer erfolgreich bestanden. Als Zugabe wurde von Herrn Gladbach im Anschluss die anatomischen Bewertungskriterien am Beispiel von zwei anwesenden Schäferhundrüden erläutert. Insgesamt war es eine sehr gelungene und informative Schulungsveranstaltung, nicht nur für angehende OG-Zuchtwarte. Ein großen Dank an beide Referenten und den Helfern der OG-Richrath sowie den Hundehaltern für die Bereitstellung ihrer beide Hunde. Mit sportlichem Gruß Jens Moll
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 13.11.2017 Wesensbeurteilung Am Samstag den 11.11.2017 fand die zweite offizielle Wesensbeurteilung in unserer LG statt. Sie war ebenfalls ein voller Erfolg, alle Teilnehmer nebst Hunden hatten viel Spaß. Alle haben das Ziel erreicht. Leider waren auch diesmal nur wenige Interessierte anwesend. Die Anwärterin Frau Biernath hat auch dort eine weitere Übung absolviert und bestanden. Die im nächsten Jahr statt findenden Beurteilungen betreffen schon all die Hunde, die nach dem 01.07.2017 geboren sind. Bei zu hoher Meldezahl, wird ein weiterer Beurteilter hinzugezogen. Dies zur Info
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 06.11.2017 Sitz! - Platz! - Fuss! Schäferhund-Training in Radevormwald
Lokalzeit Bergisches Land
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 30.10.2017 Bundes-Fährtenhundprüfung Am letzten Wochenende fand die Bundes-Fährtenhundprüfung in der Landesgruppe Baden in Bietigheim statt. Unsere Mannschaft bestehend aus Dirk Knieps, Monika Morgenweg und Claudia Ott haben uns sehr würdig vertreten.  Bei widrigen Witterungsbedingungen mit Sturm und Regen konnten sich unsere beiden Starter ganz hervorragend schlagen. Dirk Knieps erreichte mit 87 / 90 = 177 G den 14. Platz und Monika Morgenweg mit 92 / 78 = 170 G den 17. Platz. Claudia Ott wurde leider nicht zugelost. Nur 20 von 32 Team haben die Prüfung erfolgreich beenden können. Das sagt wirklich viel aus! Herzlichen Dank an das gesamte Team und die angereisten Schlachtenbummler. Es herrschte eine sehr gute Kameradschaft und Geschlossenheit. So macht Hundesport auch bei diesem Wetter Spaß!! Siegerliste - 28.10.2017 - 29.10.2017
„Ein Videozusammenschnitt der Bundes-FH 2017! Vielen Dank an Angela Moll für den Clip.“
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 23.10.2017 OG Essen 99 - Zuchtschau In der Ortsgruppe Essen 99 fand am Sonntag, den 22.10.2017, eine Zuchtschau mit dem Richter Karl-Heinz Gladbach statt. Gleichzeitig wurde bei dieser Zuchtschau, wieder das Motto "Kind trifft Hund" durchgeführt. Dieses Motto stammt von Herrn Gladbach, der diese Idee aus dem benachbarten Ausland mitgebracht hat, und bereits auf der diesjährigen LG-Jugendschau, gemeinsam mit unserem LG-Jugendwart eingeführt hat. Bereits dort war diese Darbietung von Kind und Hund, ohne  Mitgliedschaft, ein toller Erfolg. Kinder können Hunde jeder Altersstufe im Schauring vorstellen. Ein Erlebnis für diese Kinder, die oft erstmalig Berührung mit unseren Hunden haben. In Essen hat nun abermals eine solche Darstellung statt gefunden. Wieder ein toller Erfolg, Bild anbei.
Das zeigt uns, einmal die Sozialverträglichkeit unserer Hunde, als auch die Möglichkeit, Jugendliche für den Verein zu gewinnen. Einen Dank an die Ortsgruppe, aber natürlich auch an den Urheber des Gedankens, Herrn Karl Heinz Gladbach. Feedback 01 - „Mama wann findet wieder Kind trifft Hund statt??“ Unser Sohn Joe 8 Jahre alt war im Vorfeld schon total begeistert, als er aus der OG gehört hatte, dass am Sonntag Kind trifft Hund stattfinden würde. Wir sind dann von Wülfrath angereist, haben an der Meldestelle die Startnummer für Joe abgeholt und um 1/2 12 Uhr ging es los. Wir mussten uns in Nr.-Reihenfolge aufstellen. Als Joe an der Reihe war unsere Hündin "Iv Von Unter-Kandel" hin zu stellen, war er ganz stolz. Beim Laufen blieb sie beim ihm, weil er einen sehr guten Kontakt zu ihr hat, mit Lekkerlie hat er noch etwas nachgeholfen. Einer sehr netter Herr hat das Ganze mit den Kindern besprochen und sie für die Sache ermuntert. Das war mal eine Gelegenheit für die Kinder so einen tollen Kontakt zu unseren Hunden zu haben, alle haben sich sehr gefreut über den Applaus der Zuschauer. Joe war nach natürlich sehr angetan von den Geschenken die verteilt wurde, ein Caps mit Schäferhund, ein Schlüsselanhänger mit Schäferhundkopf und obendrein noch ein großes Überraschungsei. Joe hat mich auf dem Heimweg gefragt: Mama wann findet wieder Kind trifft Hund statt?? Mit freundlichen Gruß Heike Spronk Feedback 02 - Jedem Kind wurde eine mit einem Schäferhund bestickten Kappe überreicht. Meine beiden Kinder im Alter von 4 und 6 Jahren nahmen zum zweiten Mal teil. Sie waren sehr stolz, dass sie den 4 Monate alten Rüden vorführen durften und dafür viel Applaus erhielten. Jedem Kind wurde eine mit einem Schäferhund bestickten Kappe überreicht. Diese gefiel meinen Kindern besonders gut. Viele Grüße Jessica Schmitt Feedback 03 - "Mama, ich habe eine Medaille gewonnen" Lennart (5Jahre) & Niklas (2,5 Jahre) waren ganz schön aufgeregt, denn sie wussten gar nicht so richtig, was auf sie zukam. Sie hatten zwar beim Spazieren gehen schon fleißig mit Opa und "Thron" geübt, aber jetzt sollten sie beide einen großen Hund vorführen. Lennart war ein Team mit Nico, Mike und "Ronny" und Niklas war zusammen mit Mama und Gabi ein Team und hielt "Felice" fest. Zweimal landete er sogar mitten im Matsch, stand freudestrahlend wieder auf und rief "Mama, laufen, laufen, laufen..." Als beide dann auch noch einen Preis bekamen hörten sie gar nicht mehr auf zu strahlen. Die "Medaille" musste mit auf den Nachttisch und am nächsten Tag stolz in der Kita präsentiert werden. Ein rundum gelungener Tag und ein tolles erstes Erlebnis auf einer Zuchtschau. Eine schöne Art, schon die Kleinsten für den Hundesport zu begeistern. Bei der nächsten Veranstaltung "Kind trifft Hund" sind die beiden sehr gerne wieder dabei. Vielleicht gibt es dann auch schon die zweite Medaille... Dr. Melanie Dammann
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 23.10.2017 OG Rheydt - Erste offizielle Wesensbeurteilung Am Samstag, den 21.10.2017, fand in der Ortsgruppe Rheydt die erste offizielle Wesensbeurteilung statt. Der OG unseren Dank für die toll organisierte Veranstaltung und die damit verbundene Vorbereitung der Gerätschaften. Es nahmen 9 Hunde an der Veranstaltung teil. Bewertet wurde von dem Beurteiler Herrn Wolfgang Barth und den beiden Anwärterinnen, Frau Bärbel Biernath und Frau Birgit Johnen. Alle Hunde haben bestanden, ebenfalls die beiden Anwärterinnen. Die Teilnehmer hatten viel Spaß, trotz teilweiser Vorurteile im Vorfeld der Veranstaltung. Dieser Test sagt viel über Hunde aus und kann sehr hilfreich für den weiteren Umgang mit unseren Hunden sein. Es gibt auch nur wenige Kriterien, in denen ein Hund nicht bestehen kann. Schussscheu oder agressiv oder scheu in neutralen Situationen Bedauerlicher Weise wurde die Veranstaltung nur von wenigen Zuschauern besucht. Hier hätte sich jeder einmal ein Urteil über diese Einführung der generellen Wesensbeurteilung für jeden, nach dem 01.07.2017 geborenen Welpen, der in die Zucht eingesetzt werden soll, bilden können. Am 11.11.2017 findet eine weitere Wesensbeurteilung in der Ortsgruppe Köln Mülheim statt. Wir bitten um zahlreiche Meldungen und regen Besuch
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 18.10.2017 WUSV 2017 in Tilburg Die WUSV in Tilburg, war für das Team Deutschland, sowohl im Bereich IPO als auch bei  Agility ein Highlight.(siehe auch Bericht der Agility-Beauftragten) Die Mannschaft aus Deutschland wurde zu einem Mannschaftsweltmeister in IPO und zum anderen kommt der Weltmeister wieder aus Deutschland. Die Mannschaft Agility wurde Dritter und auch hier kommt der Weltmeister aus Deutschland! Allen Teilnehmern gratulieren wir zu dem tollen Erfolg. Vergessen möchte ich bei den IPO-Teilnehmern auch nicht unser LG-Mitglied Mike Uferkamp mit seinem Arek v. Pentavita, der Ersatzstarter bei der WM war.  Mike gratuliere Dir zu diesem tollen Erfolg. Alle Ergebnisse unter: http://www.schaeferhunde.de Ich hörte auch, dass die Atmosphäre sehr positiv war und die Gastgeber dies toll organisiert hatten. Leider konnte ich nicht persönlich anwesend sein, wurde aber immer auf dem laufenden gehalten. Wolfgang Felten Bericht der Sportbeauftragten: Die  WUSV 2017 IPO + AGILITY in Tilburg war aus Sicht der Agilitysportler, und nicht nur derer aus der LG 05, auf jeden Fall ein Highlight. Die meisten hatten ja den Vergleich zum Vorjahr und waren angenehm überrascht. Die Niederländer haben wirklich ALLES im Vorfeld bestens vorbereitet. So wurden zum Beispiel alle Starter ab Meldung, stets auf dem laufenden gehalten und waren wirklich immer auf dem aktuellen Stand. Martha Karlach, Heidrun Hassel und ich hatten uns schon vor Jahren bereit erklärt, die Meldestelle, die Eingaben und die Berechnungen der Auswertung für den Bereich AGILITY zu übernehmen. Da diese Aufgabe die gesamte Zeit in Anspruch nahm, war es mir LEIDER nicht möglich, unsere Starter im Parcours zu betreuen und zu unterstützen. Ich habe in den ganzen Tagen lediglich 1 Starter in 1 Lauf / von immerhin 107 Startern in 6 Vorläufen ! gesehen. Lediglich dem Finallauf am Sonntag, konnte ich beiwohnen. Und da ich von allen LG 05er Agis zu hören bekam, dass ich doch sehr schmerzlich am und im Parcours vermisst wurde, weiß ich auch, was ich nie wieder machen werde:  BÜROKRAM bei so einer Veranstaltung! Die Gesamtränge / Ergebnisse der Starter der LG 05 sind im einzelnen: alle Ergebnisse unter: http://www.a-und-o-info.de/A- O-Info/Chronik/WUSV/2017/Ranglisten.htm A3 Renate Hildebrand mit Kuga  Platz 15 v. 47 (nach 1. Tag, Kuga musste aus gesundheitlichen Gründen dann abgemeldet werden)   A3 (45 Starter)  komplett nach sechs Läufen: Annika Peschel mit Peace v. d. Tannenweide   Platz 4 Sie war für den Finallauf qualifiziert und erreichte im Finale Platz 5 von 20 RESPEKT !!! Sarah Rinkleib mit Jacey v. d. wilden Grauen  Platz 8 Jennifer Schneider mit Cando v. Sankt Georg   Platz 20 Marcus Becker mit Dasan Schwarze Einigkeit   Platz 25 Sabine Matz mit Quinda v. Lusenpark  Platz 29 Diana Helten mit Gun v. d. Hundshardt Platz 31 Marc Stimper mit Arosa v. Nienhuser Busch  Platz 32   A2 (24 Starter) komplett nach sechs Läufen: Yvonne Klein mit Gajus v. d. Hirschlinde  Platz 11 Iris Sahre mit Anubis v. d. Bilsteiner Freiheit  Platz 12   A1 (30 Starter) komplett nach sechs Läufen: Walter Kreutner mit Yogi v. Schloß Gymnich  Platz 9 Ryanne Piper mit Alexandra v. Tiefbau Krebber  Platz 16 Liesel Huppertz mit Crazy v. d. tiefen Quelle  Platz 22   Alle Starter der LG 05 sind mit ihren Hunden auch wieder gesund Zuhause angekommen. Und einige überlegen schon, wie sie DÄNEMARK 2018  einrichten können.
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 27.09.2017 BSP 2017 Vom 22. bis 24.09.2017 war es so weit, die Bundessiegerprüfung IPO und Agility fand in diesem Jahr wieder in Oberhausen statt. Am Donnerstag trafen sich die verantwortlichen Richter und Mannschaftsführer zu ihren Besprechungen und auf dem Kunstrasenplatz nutzten viele Teams die Möglichkeit für die Unterordnung zu trainieren. Beim anschließenden Probeschutzdienst im Stadion waren schon viele Zuschauer anwesend. Der Bundesausbildungswart Herr Tautz teilte die Entscheidung bezüglich der Auswahl der Schutzdiensthelfer mit: Herr Patrick Pipiorski wurde im ersten Teil eingesetzt und Herr Matthias Roschek im zweiten Teil. Die beiden Helfer unserer Landesgruppe haben in den drei folgenden Tagen alle Hunde der Veranstaltung gleichmäßig und professionell gearbeitet. Auch in diesem Jahr hat es der Wettergott wieder gut mit uns gemeint und bei sonnigem, wenn auch morgens nebeligem Wetter, fanden sich ab Freitag viele Besucher von nah und fern im Niederrheinstadion ein um sich die Prüfungen im IPO- und Agilitybereich anzusehen. Im Agility entschied sich wie immer alles im letzten Lauf. Am Ende konnte unsere Landesgruppe vertreten durch Frau Sabine Matz mit ihrer Quinda vom Lusenpark die diesjährige Bundessiegerin Agility stellen.  Auf dem 4. Platz landete aus unserer LG Marc Stimper mit Arosa vom Nienhuser Busch. Beide werden unsere Landesgruppe bei der WUSV Agility WM in den Niederlanden vertreten. Auch im IPO-Bereich blieb es spannend bis zur letzten Minute. Am Ende konnte unsere Landesgruppe sich sehr darüber freuen, dass Mike Uferkamp  den 5. Platz erreichte und sich somit als Ersatzstarter für die WUSV WM IPO qualifiziert hat. Die Stimmung während der gesamten Veranstaltung war wirklich toll: Das Publikum hat mitgefiebert, sich mit gefreut und mitgelitten… Die BSP in Oberhausen war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Leider können wir nicht allen helfenden Händen im Einzelnen danken, aber es war wieder einmal der Erfolg ganz vieler Menschen. Die Helfer haben sich motiviert und mit vollem Einsatz eingebracht und so maßgeblich zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen, vielen Dank dafür… Alle Ergebnisse: https://www.schaeferhunde.de/bsp/ergebnisse/
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 18.09.2017 Landesgruppen-Fährtenhundprüfung am 17.09.2017 Sehr verehrte Mitglieder der LG-Nordrheinland! Am Sonntag fand unsere Landesgruppen-Fährtenhundprüfung statt, die gemeinsam von den Ortsgruppen Wesseling- Urfeld und Bonn 1911-Buschdorf in vorbildlicher Art ausgeführt wurde. Der Vorstand bedankt sich hier ausdrücklich bei beiden Ortsgruppen für die geleistete Arbeit im Vorfeld und bei der Ausführung der Prüfung, besonders das optimale Fährtengelände fand großen Anklang. Dies war auch u. a. der Grund, warum wir die Veranstaltung in diesem Jahr wieder nur an einem Tag ausrichteten. Den beiden OG Vorsitenden Detlef Czech - Wesseling-Urfeld und Roswitha Müller - Bonn 1911-Buschdorf und der Prüfungsleiterin, Frau Monika Czech sei hier noch einmal stellvertetend für alle Mitarbeiter gedankt, denn ohne ihren Einsatz und die Bereitschaft ihrer OG-Mitglieder und Freunde, wäre die LG-FH in diesem Jahr so nicht möglich gewesen. Mein Dank gilt hier besonders dem eingesetzten Fährtenlegerteam, denn alle Fährten erfüllten absolut die Vorgaben der PO, nämlich mindestens 1.800 Schritt muss eine FH 2 Fährte groß sein. Alle 10 Teams haben sich sportlich und fair verhalten.  Vielen Dank dafür! Auch der bewertende Leistungsrichter, Lajos Földvari und der Fährtenbeauftragte Johann Soßalla, haben sehr gut gearbeitet, auch hierfür vielen Dank, so dass am Ende eine rundum harmonische Prüfung folgende Mannschaft ergab, die Ende Oktober 2017 uns in Bietigheim in der LG Baden vertreten wird: Sieger und Landesmeister wurde Herr Dirk Knieps mit seinem "  Eragon von Black Hawk"     -     96 Punkte -  "Vorzüglich" 2. wurde Frau Monika Morgenweg mit "Candy vom Haus Salztalblick"                                     -     94 Punkte -  "Sehr Gut" und als Ersatzstarter wurde 3. Frau Claudia Ott mit "Ivy vom Schelmenturm"                          -     92 Punkte -  "Sehr Gut" Siegerliste Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der Bundes-FH!! Helmut Nießen LG-Ausbildungswart
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Donnerstag, den 07.09.2017 SV-Bundessiegerzuchtschau 2017 - Teilnehmer LG05 Wir gratulieren allen Ausstellern unserer L
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag den 28.08.2017 LG05 Delhoven - Ausscheidungsprüfung 26.08-27.08.2017 Am letzten Wochenende fand unsere Landesgruppen-Ausscheidungsprüfung in der OG Delhoven statt. Bei strahlendem Sonnenschein und bester Durchführung und Organisation durch die Mitglieder und Freunde der OG, speziell durch die Mithilfe der Nachbarortsgruppe Dormagen und der befreundeten OG Erkelenz, sahen wir eine sehr gelungene Prüfung. Ich danke an dieser Stelle nochmals sehr herzlich stellvertretend für alle Mitarbeiter und Freunde, der Gesamtleiterin, Frau Dr. Inge Elsing und dem Prüfungsleiter, Herrn Sascha Haug für die geleistete Arbeit. Den gestarteten Teams gilt meine höchste Anerkennung für das sportliche Vorführen. Den amtierenden Leistungsrichtern, der Fährtenbeauftragten, dem Färhtenlegerteam und dem eingesetzten Helferteam sowie dem Ersatzhelfer danke ich ebenso für ihre nicht immer einfache ehrenamtliche Tätigkeit. Nicht vergessen darf man auch das ""Team Chappi", das uns bei jeder LG-Veranstaltung im Vorfeld und bei der Prüfung immer sehr im organisatorischen und technischen Bereich uneigennützig unterstützt. Der stellvertretende Bürgermeister hat uns bei der Siegerehrung zugesagt, dass wir wieder nach Delhoven kommen dürfen. Darauf freuen wir uns und ich danke an dieser Stelle auch sehr herzlich dafür. Unterstützen Sie die qualifizierte Mannschaft in Oberhausen, ich zähle auf alle Nordrheinländer!!!!! Vielen Dank! Helmut Nießen LG-Ausbildungswart   LGA Delhofen - Zeitungsartikel LG05 Delhoven - Ausscheidungsprüfung 26.08-27.08.2017 - Siegerliste  LGA 2017 Delhoven - Artikel - Homepage LGA 2017 Delhoven - Fotos
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 21.08.2017 Die Landesgruppe Nordrheinland bedankt sich bei der Ortsgruppe Reichshof Eckenhagen  Die Landesgruppe Nordrheinland bedankt sich bei der Ortsgruppe, Reichshof Eckenhagen, stellvertretend für alle bei der Vorsitzenden Frau Frangenberg und dem Schauleiter, unserem LG-Jugendwart Herrn Fassbender. Seit Mittwoch fand in dieser OG das Jugendzeltlager statt mit dem Ausklang der gestrigen LG-Jugendschau. Alle Teilnehmer waren sehr begeistert und enttäuscht, dass die Veranstaltung gestern ihr Ende mit dem Richten der Gebrauchshundklasse Rüden fand. Beiden Schaurichtern gebührt ebenfalls unser Dank, da sie immer die richtigen Worte für jeden Jugendlichen fanden. Die Idee, die Herr Karl-Heinz Gladbach uns übermittelte, dass Kinder ohne Ring -Erfahrung zum ersten Kennenlernen einen Hund jeglichen Alters vorstellen konnten, Kind trifft Hund, wurde mit grossem Applaus bewertet. Diese Anfängerveranstaltung fand grossen Anklang bei den Kindern und Jugendlichen und wird sicherlich nicht zum letzten Mal statt finden. Die jüngste Teilnehmerin war 3 Jahre und der jüngste Schäferhund 3 Monate. Zuschauer, Jugendliche, Richter und der stellvertretende Bürgermeister Gottfried Claus hatten Riesenspass. Wir bedanken uns für diesen tollen Einsatz über alle Tage bei der Ortsgruppe. Vielen Dank! INFO
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 03.07.2017 Bundessiegerprüfung für Rettungshunde 2017 Bundessiegerprüfung für Rettungshunde 2017 in Arnsberg LG 06 am 1. + 2. Juli
...der Wettergott schien es nicht gut mit uns vorzuhaben...dennoch starteten insgesamt 28 Schäferhunde (drei als Doppelstarter in zwei unterschiedlichen Sparten), um in Fährten-, Flächen- und Trümmersuche nach Schwierigkeitsgrad A bzw. B den diesjährigen Meister unter sich auszumachen - jedoch nur die Gewinner in B-Prüfungen können sich für die diesjährige Weltmeisterschaft in Österreich qualifizieren. Am Übungsplatz richtete Friedrich Reichert alle Teilnehmer in Unterordnung und Gewandtheit, während alle Fährtensuchen und die Flächensuchen A von Egon Baumgart bewertet wurden. Insgesamt 18 Flächensuchen B fielen in der Bewertung in den Bereich von Andreas Quint. Nachdem bereits am Samstagnachmittag der RH-Weltmeister 2013 aus der Fläche in Nijmegen, Hermann Bülter mit seinem Luke vom Ohrbecker Esch, 199 von 200 möglichen Punkten in der Flächensuche B vorgelegt hatte, hielt der Nieselregen, der wie Nebel im Flächensuchgelände Arnsberger Wald hing, das Endergebnis bis zur vorletzten Suche verborgen - mit 193 Punkten gelang es dann Lydia Fündling mit ihrer Ivera die zweite Position und damit einen Platz im diesjährigen Weltmeisterschaftsteam zu erringen, vor dem langjährig erfahrenen Günter Scheid mit seiner Gloria vom Prinzenrain auf Platz 3. Fast alle aus unserer LG gestarteten Teilnehmer erreichten das Prüfungsziel, dem einen oder anderen brachte es zumindest einen Zugewinn an Erfahrungen und die Hoffnung, beim nächsten Mal mit etwas mehr Glück dabei zu sein. ...dann auf zur IRO-WM nach Ebreichsdorf/Tritolwerk in Österreich am 19. bis 24. September 2017! Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 28.06.2017 Bundes-FCI-Qualifikation des SV Am letzten Wochenende fand die Bundes-FCI-Qualifikation des SV in der Landesgruppe Sachsen in Taucha statt. Unsere Mannschaft bestehend aus Kristina Spönlein, Friedel Müller, Uwe Stachelhaus und Dominik Groenewold haben uns sehr würdig vertreten. Leider konnte Friedel das Prüfungsziel nicht erreichen, Kristina und Uwe erreichten beide die Gesamtnote "Sehr Gut", wobei Uwe sich zusätzlich noch einen Startplatz in unserer BSP-Mannschaft sichern konnte, wozu wir ihm hier noch einmal sehr herzlich gratulieren. Dominik wurde leider nicht zugelost, hat aber einen sehr überzeugenden Probeschutzdienst gezeigt. Somit können sich noch 9 Teams über unsere LGA im August zur BSP in Oberhausen qualifizieren. Die mannschaftliche Geschlossenheit und Kameradschaft war eine Werbung für unsere Landesgruppe. So macht Hundesport wirklich Spass!! Ich wünsche Kristina, Friedel und Dominik viel Erfolg bei der Landesgruppen-Ausscheidung in Delhoven. Helmut Nießen LG-Ausbildungswart Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Dienstag, den 06.06.2017 DJJM 2017 "Ein gelungener Neustart" Am vergangen Wochenende fand zum ersten Mal die DJJM im Format von drei Tagen statt. Aus meiner Sicht war dies ein voller Erfolg , da die Veranstaltung so lebendiger, interessanter und kostengünstiger war. Auch das Umlegen der Klassen brachte der Veranstaltung eine Rekordmeldezahl. Sportlich war unser LG im Bereich IPO auch sehr erfolgreich. Mara Poschlod mit"Eyk vom Silvano" wurde Vize Juniorensiegerin IPO 3 und ist somit für die BSP in Oberhausen qualifiziert. Romina Nowak wurde mit "Lexus von Schloß Gnadenthal" Jugendsiegerin IPO 1 , eine ganz besondere Leistung mit 10 Jahren so hervorragend vorzuführen. Herzlichen Glückwunsch und weiter so.... Leider konnte Lisa Dumarey mit "Honey von der Neundorfer Flur" die bis zum letzten Lauf auf Platz 2 lag ihren Platz nicht halten und erlangte noch den erfolgreichen 4. Platz. Brandon Gottschalk und Oliver Benczi konnten ihre Hunde krankheitsbedingt leider nicht bis zum Schluss im Wettbewerb lassen. Besonders schade für Oli in seinem letzten Jahr im Bereich Jugend. Ihm weiterhin viel Erfolg auf seinem Weg im Hundesport!
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 29.05.2017 BSP - Campingangebot
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 22.05.2017 Kurzbericht der Bundesversammlung
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 03.05.2017 VDH-Deutsche Meisterschaft der Rettungshunde  Am langen Wochenende von Samstag, 30. April bis Montag, 1. Mai 2017 fand die VDH-Deutsche Meisterschaft der Rettungshunde (für alle Hunderassen) in der OG Wanne-Nord, Landesgruppe LG 06 Westfalen statt.Insgesamt 49 Starter auch aus den Nachbarländern Niederlanden, Belgien, Dänemark traten in den Sparten Fährte, Fläche und Trümmer bei dem internationen IRO-Richterteam Pavel Sabacky CZ in Fläche B, Charlotte Kranz AT in Fährte und Trümmer B an. Leider konnte aus gesundheitlichen Gründen Joop Meijer NL sein Richteramt nicht übernehmen, Walter Hoffmann übernahm so den Part Unterordnung und Gewandtheit für die B-Prüfungen. Das Richten der A-Prüfungen übernahm Heiko Grube.Die engagierte Gruppe um unseren ehemaligen Bundesfachwart Walter Hoffmann wickelte dieses arbeitsaufwändige Ereignis bereits zum dritten Male ab und Zuschauer wie Teilnehmer fühlten sich wieder gut aufgehoben und betreut.Manchen Startern wurde bewusst, dass eine Prüfung andere Gesetze hat: die Anspannung der Hundeführer ging auf ihre Hunde über und einige Fehler wurden aus Nervosität verursacht - es funktioniert eben dann leider nicht alles so wie beim Training gewohnt. Das Flächensuchgelände in der Stufe A wie B hatte schon im Vorjahr seine Tücken und auch in diesem wurden vielfach nicht alle Opfer gefunden. Um so erfreulicher, dass Werner Bartz mit seiner Zora aus unserer LG diese Aufgabe in der Fläche A mit Bravour löste und Zweiter in der Wertung wurde.Das Trümmergelände des BRH Hünxe stellte so manchen Hund vor eine unlösbare Aufgabe, so konnte die Hälfte der Teams das Prüfungsziel dort nicht erreichen.Nichtsdestotrotz - diese Veranstaltung war ein Erlebnis für Zuschauer und Hundeführer!Die Rettungshundler aus nah und fern treffen sich wieder zum Erfahrungsaustausch und zum Mitfiebern bei der RH-BSP in Arnsberg LG 06 Westfalen am 1. und 2. Juli 2017 (nur für Schäferhunde) - wir drücken schon jetzt den Teilnehmern die Daumen ... natürlich ganz besonders denen aus unserer Landesgruppe! Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 01.05.2017 JJM in Schildgen
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 19.04.2017 OG Albershausen - Helfersichtung für BSP in Oberhausen Am Karfreitag fand in der LG 13 in der OG Albershausen die Helfersichtung für BSP in Oberhausen statt. Unsere 6 angereisten Lehrhelfer konnten alle überzeugen und haben sich sehr positiv dargestellt. Am Ende dokumentierte sich dies auch sehr eindrucksvoll, denn alle Helfer, die in den Kader berufen wurden, kommen aus der LG Nordrheinland!! Wir gratulieren Matthias Roscheck, Sascha Kempf, Patrick Pipiorski und Michael Höbel zu ihrer Berufung, eine endgültige Entscheidung, wer in welcher Form eingesetzt wird, fällt allerdings erst bei dem Probeschutzdienst der BSP in Oberhausen. Michael Korten als nachrückender Helfer im Krankheitsfall vervollständigt als 5. Helfer der LG Nordrheinland das tolle Ergebnis der Sichtung. Patrick Leisten hatte leider das Pech, dass sein Hund für den Probeschutzdienst ganz kurzfristig ausgefallen ist. Hier möchte ich noch einmal ausdrücklich allen Hundeführern danken, die ihre Hunde für unsere Lehrhelfer zur Verfügung gestellt haben, dies ist heute nicht mehr selbstverständlich. Teilweise wurden die Hunde mehrfach in kürzester Zeit zu den beiden Durchgängen vorgeführt. Herzlichen Dank an; Frau Karin Dohmen, Walter Kraftczyk, Peter Gehlen, Olaf Pipiorski und Leonardo di Tucio. Helmut Nießen LG-Ausbildungswart
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 10.04.2017 Nachlese zur Landesmeisterschaft Rettungshunde am 1. und 2. April 2017 in der OG Köln-Nippes Wir danken alle Beteiligten für ihre Unterstützung bei der erfolgreichen Abwicklung unserer Landesmeisterschaft – mit insgesamt 19 Startern eine gewaltige Aufgabe über zwei lange Tage. Die IRO-Richterin Digna Schoonenboom aus Amsterdam erkannte mit erfahrenem Auge die Schwachstellen und verstand es aus dem fachlichen Blickwinkel allen Teilnehmern wie auch den Zuschauern anschaulich die Bewertungen zu erklären und mit Ratschlägen für die weitere Ausbildung zu spicken. Es war ein Vergnügen mit ihr zusammen zu arbeiten. Aus der Sparte Flächensuche B konnten sich hierbei folgende Teilnehmer mit ihren Schäferhunden für die Teilnahme an der Rettungshund-Bundessiegerprüfung in Arnsberg vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 qualifizieren: Dietmar Schwalbe mit Ansa von Gerlett 194 + 84 = 278 Punkte Petra Bartsch mit Dark vom Eragon 190 + 88 = 278 Punkte Lydia Fündling mit Ivera vom Falkenhof 192 + 84 = 276 Punkte Dietmar Schwalbe mit Assy von Gerlett 171 + 84 = 255 Punkte Wir wünschen ihnen hierfür viel Erfolg! alle Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 20.03.2017 LG-FCI-Qualifikation unserer Landesgruppe in der OG Erkelenz Am letzten Wochenende fand die LG-FCI-Qualifikation unserer Landesgruppe in der OG Erkelenz statt. Leider war das Wetter an beiden Tagen sehr schlecht. Mein besonderer Dank gilt der OG Erkelenz, die die Prüfung bestens durchdacht und durchgeführt hat. Die Ergebnisse finden Sie auf der LG-Homepage. Ich danke allen 28 gestarteten Teams, die sportlich und fair vorgeführt haben. Sieger wurde Frau Kristina Spönlein mit ihrem Xilver vom Grenzgänger! Herzlichen Glückwunsch! Die weiteren Mannschaftsteilnehmer sind Friedrich Müller, Uwe Stachelhaus und als Ersatz Dominik Groenewold. Wir wünschen allen bei der Bundes-FCI im Juni in der LG Sachsen den bestmöglichen Erfolg! Helmut Nießen LG-Ausbildungswart Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Samstag, den 18.03.2017 Einstweiligen Verfügung Am 9.3.2017 verfügte das Landgericht Dortmund in einer einstweiligen Verfügung, dass der RSV2000 bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens Mitglied im VDH bleibt.
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Dienstag, den 14.02.2017 Rundschreiben VDH betreffs RSV 2000 e.V. Rundschreiben - VDH RSV 2000 e.V. Dem Rundschreiben ist zu entnehmen, dass der RSV 2000 e.V. mit sofortiger Wirkung nicht mehr Mitglied das VDH ist. Dies bedeutet unter anderem, dass eine Mitgliedschaft im RSV 2000 e.V. für die Teilnehmer an Prüfungsveranstaltungen des SV nicht mehr anerkannt werden kann und Personen, die nur über eine Mitgliedschaft im RSV 2000 e.V. verfügen, an den Prüfungen nicht teilnehmen können. Sofern von den Betroffenen die Mitgliedschaft in einem weiteren VDH-anerkannten Verein nachgewiesen wird, steht einer Teilnahme an einer Prüfung nichts im Wege.
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
           Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.
Landesgruppe Nordrheinland 05
© www.sv-lg05.de                                                  © Wolfgang Felten  
Ereignisse
______________________________________________ Dientag, den 05.12.2017 Zuchtwart-Lizenzschulung Am Samstag den 02.12.2017 fand die diesjährigen Zuchtwart-Lizenzschulung der LG05 in der OG- Richrath statt. 10 Uhr fanden sich 7 Teilnehmer zum Neuerwerb und 3 zur Verlängerung der Lizenz ein. Unter Federführung von Hans-Peter Fetten vermittelte Karl-Heinzz Gladbach die Inhalte des Handbuchs der Kynologie zu den Aufgaben und Plichten eines OG-Zuchtwartes sehr anschaulich. Fragen bei Unklarheiten wurden von beiden ausführlich und umfassend beantwortet.  Aufgewertet mit ihren Erfahrungsberichten als Züchter, Zuchtrichter, Körmeister und ID-Beauftragter war man gut vorbereitet für den schriftlichen Test zum Neuerwerb. Diesen haben dann auch alle Teilnehmer erfolgreich bestanden. Als Zugabe wurde von Herrn Gladbach im Anschluss die anatomischen Bewertungskriterien am Beispiel von zwei anwesenden Schäferhundrüden erläutert. Insgesamt war es eine sehr gelungene und informative Schulungsveranstaltung, nicht nur für angehende OG- Zuchtwarte. Ein großen Dank an beide Referenten und den Helfern der OG-Richrath sowie den Hundehaltern für die Bereitstellung ihrer beide Hunde. Mit sportlichem Gruß Jens Moll
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 13.11.2017 Wesensbeurteilung Am Samstag den 11.11.2017 fand die zweite offizielle Wesensbeurteilung in unserer LG statt. Sie war ebenfalls ein voller Erfolg, alle Teilnehmer nebst Hunden hatten viel Spaß. Alle haben das Ziel erreicht. Leider waren auch diesmal nur wenige Interessierte anwesend. Die Anwärterin Frau Biernath hat auch dort eine weitere Übung absolviert und bestanden. Die im nächsten Jahr statt findenden Beurteilungen betreffen schon all die Hunde, die nach dem 01.07.2017 geboren sind. Bei zu hoher Meldezahl, wird ein weiterer Beurteilter hinzugezogen. Dies zur Info
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 06.11.2017 Sitz! - Platz! - Fuss! Schäferhund-Training in Radevormwald
Lokalzeit Bergisches Land
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 30.10.2017 Bundes-Fährtenhundprüfung Am letzten Wochenende fand die Bundes- Fährtenhundprüfung in der Landesgruppe Baden in Bietigheim statt. Unsere Mannschaft bestehend aus Dirk Knieps, Monika Morgenweg und Claudia Ott haben uns sehr würdig vertreten.  Bei widrigen Witterungsbedingungen mit Sturm und Regen konnten sich unsere beiden Starter ganz hervorragend schlagen. Dirk Knieps erreichte mit 87 / 90 = 177 G den 14. Platz und Monika Morgenweg mit 92 / 78 = 170 G den 17. Platz. Claudia Ott wurde leider nicht zugelost. Nur 20 von 32 Team haben die Prüfung erfolgreich beenden können. Das sagt wirklich viel aus! Herzlichen Dank an das gesamte Team und die angereisten Schlachtenbummler. Es herrschte eine sehr gute Kameradschaft und Geschlossenheit. So macht Hundesport auch bei diesem Wetter Spaß!! Siegerliste - 28.10.2017 - 29.10.2017
„Ein Videozusammenschnitt der Bundes-FH 2017! Vielen Dank an Angela Moll für den Clip.“
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 23.10.2017 OG Essen 99 - Zuchtschau In der Ortsgruppe Essen 99 fand am Sonntag, den 22.10.2017, eine Zuchtschau mit dem Richter Karl-Heinz Gladbach statt. Gleichzeitig wurde bei dieser Zuchtschau, wieder das Motto "Kind trifft Hund" durchgeführt. Dieses Motto stammt von Herrn Gladbach, der diese Idee aus dem benachbarten Ausland mitgebracht hat, und bereits auf der diesjährigen LG-Jugendschau, gemeinsam mit unserem LG-Jugendwart eingeführt hat. Bereits dort war diese Darbietung von Kind und Hund, ohne  Mitgliedschaft, ein toller Erfolg. Kinder können Hunde jeder Altersstufe im Schauring vorstellen. Ein Erlebnis für diese Kinder, die oft erstmalig Berührung mit unseren Hunden haben. In Essen hat nun abermals eine solche Darstellung statt gefunden. Wieder ein toller Erfolg, Bild anbei.
Das zeigt uns, einmal die Sozialverträglichkeit unserer Hunde, als auch die Möglichkeit, Jugendliche für den Verein zu gewinnen. Einen Dank an die Ortsgruppe, aber natürlich auch an den Urheber des Gedankens, Herrn Karl Heinz Gladbach. Feedback 01 - „Mama wann findet wieder Kind trifft Hund statt??“ Unser Sohn Joe 8 Jahre alt war im Vorfeld schon total begeistert, als er aus der OG gehört hatte, dass am Sonntag Kind trifft Hund stattfinden würde. Wir sind dann von Wülfrath angereist, haben an der Meldestelle die Startnummer für Joe abgeholt und um 1/2 12 Uhr ging es los. Wir mussten uns in Nr.-Reihenfolge aufstellen. Als Joe an der Reihe war unsere Hündin "Iv Von Unter- Kandel" hin zu stellen, war er ganz stolz. Beim Laufen blieb sie beim ihm, weil er einen sehr guten Kontakt zu ihr hat, mit Lekkerlie hat er noch etwas nachgeholfen. Einer sehr netter Herr hat das Ganze mit den Kindern besprochen und sie für die Sache ermuntert. Das war mal eine Gelegenheit für die Kinder so einen tollen Kontakt zu unseren Hunden zu haben, alle haben sich sehr gefreut über den Applaus der Zuschauer. Joe war nach natürlich sehr angetan von den Geschenken die verteilt wurde, ein Caps mit Schäferhund, ein Schlüsselanhänger mit Schäferhundkopf und obendrein noch ein großes Überraschungsei. Joe hat mich auf dem Heimweg gefragt: Mama wann findet wieder Kind trifft Hund statt?? Mit freundlichen Gruß Heike Spronk Feedback 02 - Jedem Kind wurde eine mit einem Schäferhund bestickten Kappe überreicht. Meine beiden Kinder im Alter von 4 und 6 Jahren nahmen zum zweiten Mal teil. Sie waren sehr stolz, dass sie den 4 Monate alten Rüden vorführen durften und dafür viel Applaus erhielten. Jedem Kind wurde eine mit einem Schäferhund bestickten Kappe überreicht. Diese gefiel meinen Kindern besonders gut. Viele Grüße Jessica Schmitt Feedback 03 - "Mama, ich habe eine Medaille gewonnen" Lennart (5Jahre) & Niklas (2,5 Jahre) waren ganz schön aufgeregt, denn sie wussten gar nicht so richtig, was auf sie zukam. Sie hatten zwar beim Spazieren gehen schon fleißig mit Opa und "Thron" geübt, aber jetzt sollten sie beide einen großen Hund vorführen. Lennart war ein Team mit Nico, Mike und "Ronny" und Niklas war zusammen mit Mama und Gabi ein Team und hielt "Felice" fest. Zweimal landete er sogar mitten im Matsch, stand freudestrahlend wieder auf und rief "Mama, laufen, laufen, laufen..." Als beide dann auch noch einen Preis bekamen hörten sie gar nicht mehr auf zu strahlen. Die "Medaille" musste mit auf den Nachttisch und am nächsten Tag stolz in der Kita präsentiert werden. Ein rundum gelungener Tag und ein tolles erstes Erlebnis auf einer Zuchtschau. Eine schöne Art, schon die Kleinsten für den Hundesport zu begeistern. Bei der nächsten Veranstaltung "Kind trifft Hund" sind die beiden sehr gerne wieder dabei. Vielleicht gibt es dann auch schon die zweite Medaille... Dr. Melanie Dammann
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 23.10.2017 OG Rheydt - Erste offizielle Wesensbeurteilung Am Samstag, den 21.10.2017, fand in der Ortsgruppe Rheydt die erste offizielle Wesensbeurteilung statt. Der OG unseren Dank für die toll organisierte Veranstaltung und die damit verbundene Vorbereitung der Gerätschaften. Es nahmen 9 Hunde an der Veranstaltung teil. Bewertet wurde von dem Beurteiler Herrn Wolfgang Barth und den beiden Anwärterinnen, Frau Bärbel Biernath und Frau Birgit Johnen. Alle Hunde haben bestanden, ebenfalls die beiden Anwärterinnen. Die Teilnehmer hatten viel Spaß, trotz teilweiser Vorurteile im Vorfeld der Veranstaltung. Dieser Test sagt viel über Hunde aus und kann sehr hilfreich für den weiteren Umgang mit unseren Hunden sein. Es gibt auch nur wenige Kriterien, in denen ein Hund nicht bestehen kann. Schussscheu oder agressiv oder scheu in neutralen Situationen Bedauerlicher Weise wurde die Veranstaltung nur von wenigen Zuschauern besucht. Hier hätte sich jeder einmal ein Urteil über diese Einführung der generellen Wesensbeurteilung für jeden, nach dem 01.07.2017 geborenen Welpen, der in die Zucht eingesetzt werden soll, bilden können. Am 11.11.2017 findet eine weitere Wesensbeurteilung in der Ortsgruppe Köln Mülheim statt. Wir bitten um zahlreiche Meldungen und regen Besuch
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 18.10.2017 WUSV 2017 in Tilburg Die WUSV in Tilburg, war für das Team Deutschland, sowohl im Bereich IPO als auch bei  Agility ein Highlight.(siehe auch Bericht der Agility-Beauftragten) Die Mannschaft aus Deutschland wurde zu einem Mannschaftsweltmeister in IPO und zum anderen kommt der Weltmeister wieder aus Deutschland. Die Mannschaft Agility wurde Dritter und auch hier kommt der Weltmeister aus Deutschland! Allen Teilnehmern gratulieren wir zu dem tollen Erfolg. Vergessen möchte ich bei den IPO-Teilnehmern auch nicht unser LG-Mitglied Mike Uferkamp mit seinem Arek v. Pentavita, der Ersatzstarter bei der WM war.  Mike gratuliere Dir zu diesem tollen Erfolg. Alle Ergebnisse unter: http://www.schaeferhunde.de Ich hörte auch, dass die Atmosphäre sehr positiv war und die Gastgeber dies toll organisiert hatten. Leider konnte ich nicht persönlich anwesend sein, wurde aber immer auf dem laufenden gehalten. Wolfgang Felten Bericht der Sportbeauftragten: Die  WUSV 2017 IPO + AGILITY in Tilburg war aus Sicht der Agilitysportler, und nicht nur derer aus der LG 05, auf jeden Fall ein Highlight. Die meisten hatten ja den Vergleich zum Vorjahr und waren angenehm überrascht. Die Niederländer haben wirklich ALLES im Vorfeld bestens vorbereitet. So wurden zum Beispiel alle Starter ab Meldung, stets auf dem laufenden gehalten und waren wirklich immer auf dem aktuellen Stand. Martha Karlach, Heidrun Hassel und ich hatten uns schon vor Jahren bereit erklärt, die Meldestelle, die Eingaben und die Berechnungen der Auswertung für den Bereich AGILITY zu übernehmen. Da diese Aufgabe die gesamte Zeit in Anspruch nahm, war es mir LEIDER nicht möglich, unsere Starter im Parcours zu betreuen und zu unterstützen. Ich habe in den ganzen Tagen lediglich 1 Starter in 1 Lauf / von immerhin 107 Startern in 6 Vorläufen ! gesehen. Lediglich dem Finallauf am Sonntag, konnte ich beiwohnen. Und da ich von allen LG 05er Agis zu hören bekam, dass ich doch sehr schmerzlich am und im Parcours vermisst wurde, weiß ich auch, was ich nie wieder machen werde:  BÜROKRAM bei so einer Veranstaltung! Die Gesamtränge / Ergebnisse der Starter der LG 05 sind im einzelnen: alle Ergebnisse unter: http://www.a-und-o- info.de/A-O-Info/Chronik/WUSV/2017/Ranglisten.htm A3 Renate Hildebrand mit Kuga  Platz 15 v. 47 (nach 1. Tag, Kuga musste aus gesundheitlichen Gründen dann abgemeldet werden)   A3 (45 Starter)  komplett nach sechs Läufen: Annika Peschel mit Peace v. d. Tannenweide   Platz 4 Sie war für den Finallauf qualifiziert und erreichte im Finale Platz 5 von 20 RESPEKT !!! Sarah Rinkleib mit Jacey v. d. wilden Grauen  Platz 8 Jennifer Schneider mit Cando v. Sankt Georg   Platz 20 Marcus Becker mit Dasan Schwarze Einigkeit   Platz 25 Sabine Matz mit Quinda v. Lusenpark  Platz 29 Diana Helten mit Gun v. d. Hundshardt Platz 31 Marc Stimper mit Arosa v. Nienhuser Busch  Platz 32   A2 (24 Starter) komplett nach sechs Läufen: Yvonne Klein mit Gajus v. d. Hirschlinde  Platz 11 Iris Sahre mit Anubis v. d. Bilsteiner Freiheit  Platz 12   A1 (30 Starter) komplett nach sechs Läufen: Walter Kreutner mit Yogi v. Schloß Gymnich  Platz 9 Ryanne Piper mit Alexandra v. Tiefbau Krebber  Platz 16 Liesel Huppertz mit Crazy v. d. tiefen Quelle  Platz 22   Alle Starter der LG 05 sind mit ihren Hunden auch wieder gesund Zuhause angekommen. Und einige überlegen schon, wie sie DÄNEMARK 2018  einrichten können.
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 27.09.2017 BSP 2017 Vom 22. bis 24.09.2017 war es so weit, die Bundessiegerprüfung IPO und Agility fand in diesem Jahr wieder in Oberhausen statt. Am Donnerstag trafen sich die verantwortlichen Richter und Mannschaftsführer zu ihren Besprechungen und auf dem Kunstrasenplatz nutzten viele Teams die Möglichkeit für die Unterordnung zu trainieren. Beim anschließenden Probeschutzdienst im Stadion waren schon viele Zuschauer anwesend. Der Bundesausbildungswart Herr Tautz teilte die Entscheidung bezüglich der Auswahl der Schutzdiensthelfer mit: Herr Patrick Pipiorski wurde im ersten Teil eingesetzt und Herr Matthias Roschek im zweiten Teil. Die beiden Helfer unserer Landesgruppe haben in den drei folgenden Tagen alle Hunde der Veranstaltung gleichmäßig und professionell gearbeitet. Auch in diesem Jahr hat es der Wettergott wieder gut mit uns gemeint und bei sonnigem, wenn auch morgens nebeligem Wetter, fanden sich ab Freitag viele Besucher von nah und fern im Niederrheinstadion ein um sich die Prüfungen im IPO- und Agilitybereich anzusehen. Im Agility entschied sich wie immer alles im letzten Lauf. Am Ende konnte unsere Landesgruppe vertreten durch Frau Sabine Matz mit ihrer Quinda vom Lusenpark die diesjährige Bundessiegerin Agility stellen.  Auf dem 4. Platz landete aus unserer LG Marc Stimper mit Arosa vom Nienhuser Busch. Beide werden unsere Landesgruppe bei der WUSV Agility WM in den Niederlanden vertreten. Auch im IPO-Bereich blieb es spannend bis zur letzten Minute. Am Ende konnte unsere Landesgruppe sich sehr darüber freuen, dass Mike Uferkamp  den 5. Platz erreichte und sich somit als Ersatzstarter für die WUSV WM IPO qualifiziert hat. Die Stimmung während der gesamten Veranstaltung war wirklich toll: Das Publikum hat mitgefiebert, sich mit gefreut und mitgelitten… Die BSP in Oberhausen war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Leider können wir nicht allen helfenden Händen im Einzelnen danken, aber es war wieder einmal der Erfolg ganz vieler Menschen. Die Helfer haben sich motiviert und mit vollem Einsatz eingebracht und so maßgeblich zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen, vielen Dank dafür… Alle Ergebnisse: https://www.schaeferhunde.de/bsp/ergebnisse/
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 18.09.2017 Landesgruppen-Fährtenhundprüfung am 17.09.2017 Sehr verehrte Mitglieder der LG-Nordrheinland! Am Sonntag fand unsere Landesgruppen- Fährtenhundprüfung statt, die gemeinsam von den Ortsgruppen Wesseling-Urfeld und Bonn 1911-Buschdorf in vorbildlicher Art ausgeführt wurde. Der Vorstand bedankt sich hier ausdrücklich bei beiden Ortsgruppen für die geleistete Arbeit im Vorfeld und bei der Ausführung der Prüfung, besonders das optimale Fährtengelände fand großen Anklang. Dies war auch u. a. der Grund, warum wir die Veranstaltung in diesem Jahr wieder nur an einem Tag ausrichteten. Den beiden OG Vorsitenden Detlef Czech - Wesseling- Urfeld und Roswitha Müller - Bonn 1911-Buschdorf und der Prüfungsleiterin, Frau Monika Czech sei hier noch einmal stellvertetend für alle Mitarbeiter gedankt, denn ohne ihren Einsatz und die Bereitschaft ihrer OG-Mitglieder und Freunde, wäre die LG-FH in diesem Jahr so nicht möglich gewesen. Mein Dank gilt hier besonders dem eingesetzten Fährtenlegerteam, denn alle Fährten erfüllten absolut die Vorgaben der PO, nämlich mindestens 1.800 Schritt muss eine FH 2 Fährte groß sein. Alle 10 Teams haben sich sportlich und fair verhalten.  Vielen Dank dafür! Auch der bewertende Leistungsrichter, Lajos Földvari und der Fährtenbeauftragte Johann Soßalla, haben sehr gut gearbeitet, auch hierfür vielen Dank, so dass am Ende eine rundum harmonische Prüfung folgende Mannschaft ergab, die Ende Oktober 2017 uns in Bietigheim in der LG Baden vertreten wird: Sieger und Landesmeister wurde Herr Dirk Knieps mit seinem "  Eragon von Black Hawk"     -     96 Punkte -  "Vorzüglich" 2. wurde Frau Monika Morgenweg mit "Candy vom Haus Salztalblick"                                     -     94 Punkte -  "Sehr Gut" und als Ersatzstarter wurde 3. Frau Claudia Ott mit "Ivy vom Schelmenturm"                          -     92 Punkte -  "Sehr Gut" Siegerliste Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der Bundes- FH!! Helmut Nießen LG-Ausbildungswart
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Donnerstag, den 07.09.2017 SV-Bundessiegerzuchtschau 2017 - Teilnehmer LG05 Wir gratulieren allen Ausstellern unserer L
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag den 28.08.2017 LG05 Delhoven - Ausscheidungsprüfung 26.08- 27.08.2017 Am letzten Wochenende fand unsere Landesgruppen- Ausscheidungsprüfung in der OG Delhoven statt. Bei strahlendem Sonnenschein und bester Durchführung und Organisation durch die Mitglieder und Freunde der OG, speziell durch die Mithilfe der Nachbarortsgruppe Dormagen und der befreundeten OG Erkelenz, sahen wir eine sehr gelungene Prüfung. Ich danke an dieser Stelle nochmals sehr herzlich stellvertretend für alle Mitarbeiter und Freunde, der Gesamtleiterin, Frau Dr. Inge Elsing und dem Prüfungsleiter, Herrn Sascha Haug für die geleistete Arbeit. Den gestarteten Teams gilt meine höchste Anerkennung für das sportliche Vorführen. Den amtierenden Leistungsrichtern, der Fährtenbeauftragten, dem Färhtenlegerteam und dem eingesetzten Helferteam sowie dem Ersatzhelfer danke ich ebenso für ihre nicht immer einfache ehrenamtliche Tätigkeit. Nicht vergessen darf man auch das ""Team Chappi", das uns bei jeder LG-Veranstaltung im Vorfeld und bei der Prüfung immer sehr im organisatorischen und technischen Bereich uneigennützig unterstützt. Der stellvertretende Bürgermeister hat uns bei der Siegerehrung zugesagt, dass wir wieder nach Delhoven kommen dürfen. Darauf freuen wir uns und ich danke an dieser Stelle auch sehr herzlich dafür. Unterstützen Sie die qualifizierte Mannschaft in Oberhausen, ich zähle auf alle Nordrheinländer!!!!! Vielen Dank! Helmut Nießen LG-Ausbildungswart   LGA Delhofen - Zeitungsartikel LG05 Delhoven - Ausscheidungsprüfung 26.08- 27.08.2017 - Siegerliste  LGA 2017 Delhoven - Artikel - Homepage LGA 2017 Delhoven - Fotos
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 21.08.2017 Die Landesgruppe Nordrheinland bedankt sich bei der Ortsgruppe Reichshof Eckenhagen  Die Landesgruppe Nordrheinland bedankt sich bei der Ortsgruppe, Reichshof Eckenhagen, stellvertretend für alle bei der Vorsitzenden Frau Frangenberg und dem Schauleiter, unserem LG-Jugendwart Herrn Fassbender. Seit Mittwoch fand in dieser OG das Jugendzeltlager statt mit dem Ausklang der gestrigen LG-Jugendschau. Alle Teilnehmer waren sehr begeistert und enttäuscht, dass die Veranstaltung gestern ihr Ende mit dem Richten der Gebrauchshundklasse Rüden fand. Beiden Schaurichtern gebührt ebenfalls unser Dank, da sie immer die richtigen Worte für jeden Jugendlichen fanden. Die Idee, die Herr Karl-Heinz Gladbach uns übermittelte, dass Kinder ohne Ring -Erfahrung zum ersten Kennenlernen einen Hund jeglichen Alters vorstellen konnten, Kind trifft Hund, wurde mit grossem Applaus bewertet. Diese Anfängerveranstaltung fand grossen Anklang bei den Kindern und Jugendlichen und wird sicherlich nicht zum letzten Mal statt finden. Die jüngste Teilnehmerin war 3 Jahre und der jüngste Schäferhund 3 Monate. Zuschauer, Jugendliche, Richter und der stellvertretende Bürgermeister Gottfried Claus hatten Riesenspass. Wir bedanken uns für diesen tollen Einsatz über alle Tage bei der Ortsgruppe. Vielen Dank! INFO
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 03.07.2017 Bundessiegerprüfung für Rettungshunde 2017 Bundessiegerprüfung für Rettungshunde 2017 in Arnsberg LG 06 am 1. + 2. Juli
...der Wettergott schien es nicht gut mit uns vorzuhaben...dennoch starteten insgesamt 28 Schäferhunde (drei als Doppelstarter in zwei unterschiedlichen Sparten), um in Fährten-, Flächen- und Trümmersuche nach Schwierigkeitsgrad A bzw. B den diesjährigen Meister unter sich auszumachen - jedoch nur die Gewinner in B-Prüfungen können sich für die diesjährige Weltmeisterschaft in Österreich qualifizieren. Am Übungsplatz richtete Friedrich Reichert alle Teilnehmer in Unterordnung und Gewandtheit, während alle Fährtensuchen und die Flächensuchen A von Egon Baumgart bewertet wurden. Insgesamt 18 Flächensuchen B fielen in der Bewertung in den Bereich von Andreas Quint. Nachdem bereits am Samstagnachmittag der RH- Weltmeister 2013 aus der Fläche in Nijmegen, Hermann Bülter mit seinem Luke vom Ohrbecker Esch, 199 von 200 möglichen Punkten in der Flächensuche B vorgelegt hatte, hielt der Nieselregen, der wie Nebel im Flächensuchgelände Arnsberger Wald hing, das Endergebnis bis zur vorletzten Suche verborgen - mit 193 Punkten gelang es dann Lydia Fündling mit ihrer Ivera die zweite Position und damit einen Platz im diesjährigen Weltmeisterschaftsteam zu erringen, vor dem langjährig erfahrenen Günter Scheid mit seiner Gloria vom Prinzenrain auf Platz 3. Fast alle aus unserer LG gestarteten Teilnehmer erreichten das Prüfungsziel, dem einen oder anderen brachte es zumindest einen Zugewinn an Erfahrungen und die Hoffnung, beim nächsten Mal mit etwas mehr Glück dabei zu sein. ...dann auf zur IRO-WM nach Ebreichsdorf/Tritolwerk in Österreich am 19. bis 24. September 2017! Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 28.06.2017 Bundes-FCI-Qualifikation des SV Am letzten Wochenende fand die Bundes-FCI-Qualifikation des SV in der Landesgruppe Sachsen in Taucha statt. Unsere Mannschaft bestehend aus Kristina Spönlein, Friedel Müller, Uwe Stachelhaus und Dominik Groenewold haben uns sehr würdig vertreten. Leider konnte Friedel das Prüfungsziel nicht erreichen, Kristina und Uwe erreichten beide die Gesamtnote "Sehr Gut", wobei Uwe sich zusätzlich noch einen Startplatz in unserer BSP-Mannschaft sichern konnte, wozu wir ihm hier noch einmal sehr herzlich gratulieren. Dominik wurde leider nicht zugelost, hat aber einen sehr überzeugenden Probeschutzdienst gezeigt. Somit können sich noch 9 Teams über unsere LGA im August zur BSP in Oberhausen qualifizieren. Die mannschaftliche Geschlossenheit und Kameradschaft war eine Werbung für unsere Landesgruppe. So macht Hundesport wirklich Spass!! Ich wünsche Kristina, Friedel und Dominik viel Erfolg bei der Landesgruppen-Ausscheidung in Delhoven. Helmut Nießen LG-Ausbildungswart Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Dienstag, den 06.06.2017 DJJM 2017 "Ein gelungener Neustart" Am vergangen Wochenende fand zum ersten Mal die DJJM im Format von drei Tagen statt. Aus meiner Sicht war dies ein voller Erfolg , da die Veranstaltung so lebendiger, interessanter und kostengünstiger war. Auch das Umlegen der Klassen brachte der Veranstaltung eine Rekordmeldezahl. Sportlich war unser LG im Bereich IPO auch sehr erfolgreich. Mara Poschlod mit"Eyk vom Silvano" wurde Vize Juniorensiegerin IPO 3 und ist somit für die BSP in Oberhausen qualifiziert. Romina Nowak wurde mit "Lexus von Schloß Gnadenthal" Jugendsiegerin IPO 1 , eine ganz besondere Leistung mit 10 Jahren so hervorragend vorzuführen. Herzlichen Glückwunsch und weiter so.... Leider konnte Lisa Dumarey mit "Honey von der Neundorfer Flur" die bis zum letzten Lauf auf Platz 2 lag ihren Platz nicht halten und erlangte noch den erfolgreichen 4. Platz. Brandon Gottschalk und Oliver Benczi konnten ihre Hunde krankheitsbedingt leider nicht bis zum Schluss im Wettbewerb lassen. Besonders schade für Oli in seinem letzten Jahr im Bereich Jugend. Ihm weiterhin viel Erfolg auf seinem Weg im Hundesport!
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 29.05.2017 BSP - Campingangebot
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 22.05.2017 Kurzbericht der Bundesversammlung
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 03.05.2017 VDH-Deutsche Meisterschaft der Rettungshunde  Am langen Wochenende von Samstag, 30. April bis Montag, 1. Mai 2017 fand die VDH-Deutsche Meisterschaft der Rettungshunde (für alle Hunderassen) in der OG Wanne-Nord, Landesgruppe LG 06 Westfalen statt.Insgesamt 49 Starter auch aus den Nachbarländern Niederlanden, Belgien, Dänemark traten in den Sparten Fährte, Fläche und Trümmer bei dem internationen IRO- Richterteam Pavel Sabacky CZ in Fläche B, Charlotte Kranz AT in Fährte und Trümmer B an. Leider konnte aus gesundheitlichen Gründen Joop Meijer NL sein Richteramt nicht übernehmen, Walter Hoffmann übernahm so den Part Unterordnung und Gewandtheit für die B-Prüfungen. Das Richten der A-Prüfungen übernahm Heiko Grube.Die engagierte Gruppe um unseren ehemaligen Bundesfachwart Walter Hoffmann wickelte dieses arbeitsaufwändige Ereignis bereits zum dritten Male ab und Zuschauer wie Teilnehmer fühlten sich wieder gut aufgehoben und betreut.Manchen Startern wurde bewusst, dass eine Prüfung andere Gesetze hat: die Anspannung der Hundeführer ging auf ihre Hunde über und einige Fehler wurden aus Nervosität verursacht - es funktioniert eben dann leider nicht alles so wie beim Training gewohnt. Das Flächensuchgelände in der Stufe A wie B hatte schon im Vorjahr seine Tücken und auch in diesem wurden vielfach nicht alle Opfer gefunden. Um so erfreulicher, dass Werner Bartz mit seiner Zora aus unserer LG diese Aufgabe in der Fläche A mit Bravour löste und Zweiter in der Wertung wurde.Das Trümmergelände des BRH Hünxe stellte so manchen Hund vor eine unlösbare Aufgabe, so konnte die Hälfte der Teams das Prüfungsziel dort nicht erreichen.Nichtsdestotrotz - diese Veranstaltung war ein Erlebnis für Zuschauer und Hundeführer!Die Rettungshundler aus nah und fern treffen sich wieder zum Erfahrungsaustausch und zum Mitfiebern bei der RH-BSP in Arnsberg LG 06 Westfalen am 1. und 2. Juli 2017 (nur für Schäferhunde) - wir drücken schon jetzt den Teilnehmern die Daumen ... natürlich ganz besonders denen aus unserer Landesgruppe! Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 01.05.2017 JJM in Schildgen
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 19.04.2017 OG Albershausen - Helfersichtung für BSP in Oberhausen Am Karfreitag fand in der LG 13 in der OG Albershausen die Helfersichtung für BSP in Oberhausen statt. Unsere 6 angereisten Lehrhelfer konnten alle überzeugen und haben sich sehr positiv dargestellt. Am Ende dokumentierte sich dies auch sehr eindrucksvoll, denn alle Helfer, die in den Kader berufen wurden, kommen aus der LG Nordrheinland!! Wir gratulieren Matthias Roscheck, Sascha Kempf, Patrick Pipiorski und Michael Höbel zu ihrer Berufung, eine endgültige Entscheidung, wer in welcher Form eingesetzt wird, fällt allerdings erst bei dem Probeschutzdienst der BSP in Oberhausen. Michael Korten als nachrückender Helfer im Krankheitsfall vervollständigt als 5. Helfer der LG Nordrheinland das tolle Ergebnis der Sichtung. Patrick Leisten hatte leider das Pech, dass sein Hund für den Probeschutzdienst ganz kurzfristig ausgefallen ist. Hier möchte ich noch einmal ausdrücklich allen Hundeführern danken, die ihre Hunde für unsere Lehrhelfer zur Verfügung gestellt haben, dies ist heute nicht mehr selbstverständlich. Teilweise wurden die Hunde mehrfach in kürzester Zeit zu den beiden Durchgängen vorgeführt. Herzlichen Dank an; Frau Karin Dohmen, Walter Kraftczyk, Peter Gehlen, Olaf Pipiorski und Leonardo di Tucio. Helmut Nießen LG-Ausbildungswart
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 10.04.2017 Nachlese zur Landesmeisterschaft Rettungshunde am 1. und 2. April 2017 in der OG Köln-Nippes Wir danken alle Beteiligten für ihre Unterstützung bei der erfolgreichen Abwicklung unserer Landesmeisterschaft – mit insgesamt 19 Startern eine gewaltige Aufgabe über zwei lange Tage. Die IRO-Richterin Digna Schoonenboom aus Amsterdam erkannte mit erfahrenem Auge die Schwachstellen und verstand es aus dem fachlichen Blickwinkel allen Teilnehmern wie auch den Zuschauern anschaulich die Bewertungen zu erklären und mit Ratschlägen für die weitere Ausbildung zu spicken. Es war ein Vergnügen mit ihr zusammen zu arbeiten. Aus der Sparte Flächensuche B konnten sich hierbei folgende Teilnehmer mit ihren Schäferhunden für die Teilnahme an der Rettungshund-Bundessiegerprüfung in Arnsberg vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 qualifizieren: Dietmar Schwalbe mit Ansa von Gerlett 194 + 84 = 278 Punkte Petra Bartsch mit Dark vom Eragon 190 + 88 = 278 Punkte Lydia Fündling mit Ivera vom Falkenhof 192 + 84 = 276 Punkte Dietmar Schwalbe mit Assy von Gerlett 171 + 84 = 255 Punkte Wir wünschen ihnen hierfür viel Erfolg! alle Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 20.03.2017 LG-FCI-Qualifikation unserer Landesgruppe in der OG Erkelenz Am letzten Wochenende fand die LG-FCI-Qualifikation unserer Landesgruppe in der OG Erkelenz statt. Leider war das Wetter an beiden Tagen sehr schlecht. Mein besonderer Dank gilt der OG Erkelenz, die die Prüfung bestens durchdacht und durchgeführt hat. Die Ergebnisse finden Sie auf der LG-Homepage. Ich danke allen 28 gestarteten Teams, die sportlich und fair vorgeführt haben. Sieger wurde Frau Kristina Spönlein mit ihrem Xilver vom Grenzgänger! Herzlichen Glückwunsch! Die weiteren Mannschaftsteilnehmer sind Friedrich Müller, Uwe Stachelhaus und als Ersatz Dominik Groenewold. Wir wünschen allen bei der Bundes-FCI im Juni in der LG Sachsen den bestmöglichen Erfolg! Helmut Nießen LG-Ausbildungswart Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Samstag, den 18.03.2017 Einstweiligen Verfügung Am 9.3.2017 verfügte das Landgericht Dortmund in einer einstweiligen Verfügung, dass der RSV2000 bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens Mitglied im VDH bleibt.
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Dienstag, den 14.02.2017 Rundschreiben VDH betreffs RSV 2000 e.V. Rundschreiben - VDH RSV 2000 e.V. Dem Rundschreiben ist zu entnehmen, dass der RSV 2000 e.V. mit sofortiger Wirkung nicht mehr Mitglied das VDH ist. Dies bedeutet unter anderem, dass eine Mitgliedschaft im RSV 2000 e.V. für die Teilnehmer an Prüfungsveranstaltungen des SV nicht mehr anerkannt werden kann und Personen, die nur über eine Mitgliedschaft im RSV 2000 e.V. verfügen, an den Prüfungen nicht teilnehmen können. Sofern von den Betroffenen die Mitgliedschaft in einem weiteren VDH-anerkannten Verein nachgewiesen wird, steht einer Teilnahme an einer Prüfung nichts im Wege.
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
     Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.
Landesgruppe Nordrheinland 05
© www.sv-lg05.de                                                                                                                                                                                                                                              © Wolfgang Felten
Ereignisse
______________________________________________ Dientag, den 05.12.2017 Zuchtwart-Lizenzschulung Am Samstag den 02.12.2017 fand die diesjährigen Zuchtwart-Lizenzschulung der LG05 in der OG- Richrath statt. 10 Uhr fanden sich 7 Teilnehmer zum Neuerwerb und 3 zur Verlängerung der Lizenz ein. Unter Federführung von Hans-Peter Fetten vermittelte Karl-Heinzz Gladbach die Inhalte des Handbuchs der Kynologie zu den Aufgaben und Plichten eines OG-Zuchtwartes sehr anschaulich. Fragen bei Unklarheiten wurden von beiden ausführlich und umfassend beantwortet.  Aufgewertet mit ihren Erfahrungsberichten als Züchter, Zuchtrichter, Körmeister und ID-Beauftragter war man gut vorbereitet für den schriftlichen Test zum Neuerwerb. Diesen haben dann auch alle Teilnehmer erfolgreich bestanden. Als Zugabe wurde von Herrn Gladbach im Anschluss die anatomischen Bewertungskriterien am Beispiel von zwei anwesenden Schäferhundrüden erläutert. Insgesamt war es eine sehr gelungene und informative Schulungsveranstaltung, nicht nur für angehende OG-Zuchtwarte. Ein großen Dank an beide Referenten und den Helfern der OG-Richrath sowie den Hundehaltern für die Bereitstellung ihrer beide Hunde. Mit sportlichem Gruß Jens Moll
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 13.11.2017 Wesensbeurteilung Am Samstag den 11.11.2017 fand die zweite offizielle Wesensbeurteilung in unserer LG statt. Sie war ebenfalls ein voller Erfolg, alle Teilnehmer nebst Hunden hatten viel Spaß. Alle haben das Ziel erreicht. Leider waren auch diesmal nur wenige Interessierte anwesend. Die Anwärterin Frau Biernath hat auch dort eine weitere Übung absolviert und bestanden. Die im nächsten Jahr statt findenden Beurteilungen betreffen schon all die Hunde, die nach dem 01.07.2017 geboren sind. Bei zu hoher Meldezahl, wird ein weiterer Beurteilter hinzugezogen. Dies zur Info
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 06.11.2017 Sitz! - Platz! - Fuss! Schäferhund-Training in Radevormwald
Lokalzeit Bergisches Land
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 30.10.2017 Bundes-Fährtenhundprüfung Am letzten Wochenende fand die Bundes-Fährtenhundprüfung in der Landesgruppe Baden in Bietigheim statt. Unsere Mannschaft bestehend aus Dirk Knieps, Monika Morgenweg und Claudia Ott haben uns sehr würdig vertreten.  Bei widrigen Witterungsbedingungen mit Sturm und Regen konnten sich unsere beiden Starter ganz hervorragend schlagen. Dirk Knieps erreichte mit 87 / 90 = 177 G den 14. Platz und Monika Morgenweg mit 92 / 78 = 170 G den 17. Platz. Claudia Ott wurde leider nicht zugelost. Nur 20 von 32 Team haben die Prüfung erfolgreich beenden können. Das sagt wirklich viel aus! Herzlichen Dank an das gesamte Team und die angereisten Schlachtenbummler. Es herrschte eine sehr gute Kameradschaft und Geschlossenheit. So macht Hundesport auch bei diesem Wetter Spaß!! Siegerliste - 28.10.2017 - 29.10.2017
„Ein Videozusammenschnitt der Bundes-FH 2017! Vielen Dank an Angela Moll für den Clip.“
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 23.10.2017 OG Essen 99 - Zuchtschau In der Ortsgruppe Essen 99 fand am Sonntag, den 22.10.2017, eine Zuchtschau mit dem Richter Karl-Heinz Gladbach statt. Gleichzeitig wurde bei dieser Zuchtschau, wieder das Motto "Kind trifft Hund" durchgeführt. Dieses Motto stammt von Herrn Gladbach, der diese Idee aus dem benachbarten Ausland mitgebracht hat, und bereits auf der diesjährigen LG-Jugendschau, gemeinsam mit unserem LG-Jugendwart eingeführt hat. Bereits dort war diese Darbietung von Kind und Hund, ohne  Mitgliedschaft, ein toller Erfolg. Kinder können Hunde jeder Altersstufe im Schauring vorstellen. Ein Erlebnis für diese Kinder, die oft erstmalig Berührung mit unseren Hunden haben. In Essen hat nun abermals eine solche Darstellung statt gefunden. Wieder ein toller Erfolg, Bild anbei.
Das zeigt uns, einmal die Sozialverträglichkeit unserer Hunde, als auch die Möglichkeit, Jugendliche für den Verein zu gewinnen. Einen Dank an die Ortsgruppe, aber natürlich auch an den Urheber des Gedankens, Herrn Karl Heinz Gladbach. Feedback 01 - „Mama wann findet wieder Kind trifft Hund statt??“ Unser Sohn Joe 8 Jahre alt war im Vorfeld schon total begeistert, als er aus der OG gehört hatte, dass am Sonntag Kind trifft Hund stattfinden würde. Wir sind dann von Wülfrath angereist, haben an der Meldestelle die Startnummer für Joe abgeholt und um 1/2 12 Uhr ging es los. Wir mussten uns in Nr.-Reihenfolge aufstellen. Als Joe an der Reihe war unsere Hündin "Iv Von Unter-Kandel" hin zu stellen, war er ganz stolz. Beim Laufen blieb sie beim ihm, weil er einen sehr guten Kontakt zu ihr hat, mit Lekkerlie hat er noch etwas nachgeholfen. Einer sehr netter Herr hat das Ganze mit den Kindern besprochen und sie für die Sache ermuntert. Das war mal eine Gelegenheit für die Kinder so einen tollen Kontakt zu unseren Hunden zu haben, alle haben sich sehr gefreut über den Applaus der Zuschauer. Joe war nach natürlich sehr angetan von den Geschenken die verteilt wurde, ein Caps mit Schäferhund, ein Schlüsselanhänger mit Schäferhundkopf und obendrein noch ein großes Überraschungsei. Joe hat mich auf dem Heimweg gefragt: Mama wann findet wieder Kind trifft Hund statt?? Mit freundlichen Gruß Heike Spronk Feedback 02 - Jedem Kind wurde eine mit einem Schäferhund bestickten Kappe überreicht. Meine beiden Kinder im Alter von 4 und 6 Jahren nahmen zum zweiten Mal teil. Sie waren sehr stolz, dass sie den 4 Monate alten Rüden vorführen durften und dafür viel Applaus erhielten. Jedem Kind wurde eine mit einem Schäferhund bestickten Kappe überreicht. Diese gefiel meinen Kindern besonders gut. Viele Grüße Jessica Schmitt Feedback 03 - "Mama, ich habe eine Medaille gewonnen" Lennart (5Jahre) & Niklas (2,5 Jahre) waren ganz schön aufgeregt, denn sie wussten gar nicht so richtig, was auf sie zukam. Sie hatten zwar beim Spazieren gehen schon fleißig mit Opa und "Thron" geübt, aber jetzt sollten sie beide einen großen Hund vorführen. Lennart war ein Team mit Nico, Mike und "Ronny" und Niklas war zusammen mit Mama und Gabi ein Team und hielt "Felice" fest. Zweimal landete er sogar mitten im Matsch, stand freudestrahlend wieder auf und rief "Mama, laufen, laufen, laufen..." Als beide dann auch noch einen Preis bekamen hörten sie gar nicht mehr auf zu strahlen. Die "Medaille" musste mit auf den Nachttisch und am nächsten Tag stolz in der Kita präsentiert werden. Ein rundum gelungener Tag und ein tolles erstes Erlebnis auf einer Zuchtschau. Eine schöne Art, schon die Kleinsten für den Hundesport zu begeistern. Bei der nächsten Veranstaltung "Kind trifft Hund" sind die beiden sehr gerne wieder dabei. Vielleicht gibt es dann auch schon die zweite Medaille... Dr. Melanie Dammann
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 23.10.2017 OG Rheydt - Erste offizielle Wesensbeurteilung Am Samstag, den 21.10.2017, fand in der Ortsgruppe Rheydt die erste offizielle Wesensbeurteilung statt. Der OG unseren Dank für die toll organisierte Veranstaltung und die damit verbundene Vorbereitung der Gerätschaften. Es nahmen 9 Hunde an der Veranstaltung teil. Bewertet wurde von dem Beurteiler Herrn Wolfgang Barth und den beiden Anwärterinnen, Frau Bärbel Biernath und Frau Birgit Johnen. Alle Hunde haben bestanden, ebenfalls die beiden Anwärterinnen. Die Teilnehmer hatten viel Spaß, trotz teilweiser Vorurteile im Vorfeld der Veranstaltung. Dieser Test sagt viel über Hunde aus und kann sehr hilfreich für den weiteren Umgang mit unseren Hunden sein. Es gibt auch nur wenige Kriterien, in denen ein Hund nicht bestehen kann. Schussscheu oder agressiv oder scheu in neutralen Situationen Bedauerlicher Weise wurde die Veranstaltung nur von wenigen Zuschauern besucht. Hier hätte sich jeder einmal ein Urteil über diese Einführung der generellen Wesensbeurteilung für jeden, nach dem 01.07.2017 geborenen Welpen, der in die Zucht eingesetzt werden soll, bilden können. Am 11.11.2017 findet eine weitere Wesensbeurteilung in der Ortsgruppe Köln Mülheim statt. Wir bitten um zahlreiche Meldungen und regen Besuch
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 18.10.2017 WUSV 2017 in Tilburg Die WUSV in Tilburg, war für das Team Deutschland, sowohl im Bereich IPO als auch bei  Agility ein Highlight.(siehe auch Bericht der Agility-Beauftragten) Die Mannschaft aus Deutschland wurde zu einem Mannschaftsweltmeister in IPO und zum anderen kommt der Weltmeister wieder aus Deutschland. Die Mannschaft Agility wurde Dritter und auch hier kommt der Weltmeister aus Deutschland! Allen Teilnehmern gratulieren wir zu dem tollen Erfolg. Vergessen möchte ich bei den IPO-Teilnehmern auch nicht unser LG-Mitglied Mike Uferkamp mit seinem Arek v. Pentavita, der Ersatzstarter bei der WM war.  Mike gratuliere Dir zu diesem tollen Erfolg. Alle Ergebnisse unter: http://www.schaeferhunde.de Ich hörte auch, dass die Atmosphäre sehr positiv war und die Gastgeber dies toll organisiert hatten. Leider konnte ich nicht persönlich anwesend sein, wurde aber immer auf dem laufenden gehalten. Wolfgang Felten Bericht der Sportbeauftragten: Die  WUSV 2017 IPO + AGILITY in Tilburg war aus Sicht der Agilitysportler, und nicht nur derer aus der LG 05, auf jeden Fall ein Highlight. Die meisten hatten ja den Vergleich zum Vorjahr und waren angenehm überrascht. Die Niederländer haben wirklich ALLES im Vorfeld bestens vorbereitet. So wurden zum Beispiel alle Starter ab Meldung, stets auf dem laufenden gehalten und waren wirklich immer auf dem aktuellen Stand. Martha Karlach, Heidrun Hassel und ich hatten uns schon vor Jahren bereit erklärt, die Meldestelle, die Eingaben und die Berechnungen der Auswertung für den Bereich AGILITY zu übernehmen. Da diese Aufgabe die gesamte Zeit in Anspruch nahm, war es mir LEIDER nicht möglich, unsere Starter im Parcours zu betreuen und zu unterstützen. Ich habe in den ganzen Tagen lediglich 1 Starter in 1 Lauf / von immerhin 107 Startern in 6 Vorläufen ! gesehen. Lediglich dem Finallauf am Sonntag, konnte ich beiwohnen. Und da ich von allen LG 05er Agis zu hören bekam, dass ich doch sehr schmerzlich am und im Parcours vermisst wurde, weiß ich auch, was ich nie wieder machen werde:  BÜROKRAM bei so einer Veranstaltung! Die Gesamtränge / Ergebnisse der Starter der LG 05 sind im einzelnen: alle Ergebnisse unter: http://www.a-und-o-info.de/A-O-Info/Chronik/WUSV/2017/Ranglisten.htm A3 Renate Hildebrand mit Kuga  Platz 15 v. 47 (nach 1. Tag, Kuga musste aus gesundheitlichen Gründen dann abgemeldet werden)   A3 (45 Starter)  komplett nach sechs Läufen: Annika Peschel mit Peace v. d. Tannenweide   Platz 4 Sie war für den Finallauf qualifiziert und erreichte im Finale Platz 5 von 20 RESPEKT !!! Sarah Rinkleib mit Jacey v. d. wilden Grauen  Platz 8 Jennifer Schneider mit Cando v. Sankt Georg   Platz 20 Marcus Becker mit Dasan Schwarze Einigkeit   Platz 25 Sabine Matz mit Quinda v. Lusenpark  Platz 29 Diana Helten mit Gun v. d. Hundshardt Platz 31 Marc Stimper mit Arosa v. Nienhuser Busch  Platz 32   A2 (24 Starter) komplett nach sechs Läufen: Yvonne Klein mit Gajus v. d. Hirschlinde  Platz 11 Iris Sahre mit Anubis v. d. Bilsteiner Freiheit  Platz 12   A1 (30 Starter) komplett nach sechs Läufen: Walter Kreutner mit Yogi v. Schloß Gymnich  Platz 9 Ryanne Piper mit Alexandra v. Tiefbau Krebber  Platz 16 Liesel Huppertz mit Crazy v. d. tiefen Quelle  Platz 22   Alle Starter der LG 05 sind mit ihren Hunden auch wieder gesund Zuhause angekommen. Und einige überlegen schon, wie sie DÄNEMARK 2018  einrichten können.
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 27.09.2017 BSP 2017 Vom 22. bis 24.09.2017 war es so weit, die Bundessiegerprüfung IPO und Agility fand in diesem Jahr wieder in Oberhausen statt. Am Donnerstag trafen sich die verantwortlichen Richter und Mannschaftsführer zu ihren Besprechungen und auf dem Kunstrasenplatz nutzten viele Teams die Möglichkeit für die Unterordnung zu trainieren. Beim anschließenden Probeschutzdienst im Stadion waren schon viele Zuschauer anwesend. Der Bundesausbildungswart Herr Tautz teilte die Entscheidung bezüglich der Auswahl der Schutzdiensthelfer mit: Herr Patrick Pipiorski wurde im ersten Teil eingesetzt und Herr Matthias Roschek im zweiten Teil. Die beiden Helfer unserer Landesgruppe haben in den drei folgenden Tagen alle Hunde der Veranstaltung gleichmäßig und professionell gearbeitet. Auch in diesem Jahr hat es der Wettergott wieder gut mit uns gemeint und bei sonnigem, wenn auch morgens nebeligem Wetter, fanden sich ab Freitag viele Besucher von nah und fern im Niederrheinstadion ein um sich die Prüfungen im IPO- und Agilitybereich anzusehen. Im Agility entschied sich wie immer alles im letzten Lauf. Am Ende konnte unsere Landesgruppe vertreten durch Frau Sabine Matz mit ihrer Quinda vom Lusenpark die diesjährige Bundessiegerin Agility stellen.  Auf dem 4. Platz landete aus unserer LG Marc Stimper mit Arosa vom Nienhuser Busch. Beide werden unsere Landesgruppe bei der WUSV Agility WM in den Niederlanden vertreten. Auch im IPO-Bereich blieb es spannend bis zur letzten Minute. Am Ende konnte unsere Landesgruppe sich sehr darüber freuen, dass Mike Uferkamp  den 5. Platz erreichte und sich somit als Ersatzstarter für die WUSV WM IPO qualifiziert hat. Die Stimmung während der gesamten Veranstaltung war wirklich toll: Das Publikum hat mitgefiebert, sich mit gefreut und mitgelitten… Die BSP in Oberhausen war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Leider können wir nicht allen helfenden Händen im Einzelnen danken, aber es war wieder einmal der Erfolg ganz vieler Menschen. Die Helfer haben sich motiviert und mit vollem Einsatz eingebracht und so maßgeblich zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen, vielen Dank dafür… Alle Ergebnisse: https://www.schaeferhunde.de/bsp/ergebnisse/
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 18.09.2017 Landesgruppen-Fährtenhundprüfung am 17.09.2017 Sehr verehrte Mitglieder der LG-Nordrheinland! Am Sonntag fand unsere Landesgruppen-Fährtenhundprüfung statt, die gemeinsam von den Ortsgruppen Wesseling-Urfeld und Bonn 1911-Buschdorf in vorbildlicher Art ausgeführt wurde. Der Vorstand bedankt sich hier ausdrücklich bei beiden Ortsgruppen für die geleistete Arbeit im Vorfeld und bei der Ausführung der Prüfung, besonders das optimale Fährtengelände fand großen Anklang. Dies war auch u. a. der Grund, warum wir die Veranstaltung in diesem Jahr wieder nur an einem Tag ausrichteten. Den beiden OG Vorsitenden Detlef Czech - Wesseling-Urfeld und Roswitha Müller - Bonn 1911-Buschdorf und der Prüfungsleiterin, Frau Monika Czech sei hier noch einmal stellvertetend für alle Mitarbeiter gedankt, denn ohne ihren Einsatz und die Bereitschaft ihrer OG-Mitglieder und Freunde, wäre die LG-FH in diesem Jahr so nicht möglich gewesen. Mein Dank gilt hier besonders dem eingesetzten Fährtenlegerteam, denn alle Fährten erfüllten absolut die Vorgaben der PO, nämlich mindestens 1.800 Schritt muss eine FH 2 Fährte groß sein. Alle 10 Teams haben sich sportlich und fair verhalten.  Vielen Dank dafür! Auch der bewertende Leistungsrichter, Lajos Földvari und der Fährtenbeauftragte Johann Soßalla, haben sehr gut gearbeitet, auch hierfür vielen Dank, so dass am Ende eine rundum harmonische Prüfung folgende Mannschaft ergab, die Ende Oktober 2017 uns in Bietigheim in der LG Baden vertreten wird: Sieger und Landesmeister wurde Herr Dirk Knieps mit seinem "  Eragon von Black Hawk"     -     96 Punkte -  "Vorzüglich" 2. wurde Frau Monika Morgenweg mit "Candy vom Haus Salztalblick"                                     -     94 Punkte -  "Sehr Gut" und als Ersatzstarter wurde 3. Frau Claudia Ott mit "Ivy vom Schelmenturm"                          -     92 Punkte -  "Sehr Gut" Siegerliste Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der Bundes-FH!! Helmut Nießen LG-Ausbildungswart
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Donnerstag, den 07.09.2017 SV-Bundessiegerzuchtschau 2017 - Teilnehmer LG05 Wir gratulieren allen Ausstellern unserer L
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag den 28.08.2017 LG05 Delhoven - Ausscheidungsprüfung 26.08-27.08.2017 Am letzten Wochenende fand unsere Landesgruppen-Ausscheidungsprüfung in der OG Delhoven statt. Bei strahlendem Sonnenschein und bester Durchführung und Organisation durch die Mitglieder und Freunde der OG, speziell durch die Mithilfe der Nachbarortsgruppe Dormagen und der befreundeten OG Erkelenz, sahen wir eine sehr gelungene Prüfung. Ich danke an dieser Stelle nochmals sehr herzlich stellvertretend für alle Mitarbeiter und Freunde, der Gesamtleiterin, Frau Dr. Inge Elsing und dem Prüfungsleiter, Herrn Sascha Haug für die geleistete Arbeit. Den gestarteten Teams gilt meine höchste Anerkennung für das sportliche Vorführen. Den amtierenden Leistungsrichtern, der Fährtenbeauftragten, dem Färhtenlegerteam und dem eingesetzten Helferteam sowie dem Ersatzhelfer danke ich ebenso für ihre nicht immer einfache ehrenamtliche Tätigkeit. Nicht vergessen darf man auch das ""Team Chappi", das uns bei jeder LG-Veranstaltung im Vorfeld und bei der Prüfung immer sehr im organisatorischen und technischen Bereich uneigennützig unterstützt. Der stellvertretende Bürgermeister hat uns bei der Siegerehrung zugesagt, dass wir wieder nach Delhoven kommen dürfen. Darauf freuen wir uns und ich danke an dieser Stelle auch sehr herzlich dafür. Unterstützen Sie die qualifizierte Mannschaft in Oberhausen, ich zähle auf alle Nordrheinländer!!!!! Vielen Dank! Helmut Nießen LG-Ausbildungswart   LGA Delhofen - Zeitungsartikel LG05 Delhoven - Ausscheidungsprüfung 26.08-27.08.2017 - Siegerliste  LGA 2017 Delhoven - Artikel - Homepage LGA 2017 Delhoven - Fotos
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 21.08.2017 Die Landesgruppe Nordrheinland bedankt sich bei der Ortsgruppe Reichshof Eckenhagen  Die Landesgruppe Nordrheinland bedankt sich bei der Ortsgruppe, Reichshof Eckenhagen, stellvertretend für alle bei der Vorsitzenden Frau Frangenberg und dem Schauleiter, unserem LG-Jugendwart Herrn Fassbender. Seit Mittwoch fand in dieser OG das Jugendzeltlager statt mit dem Ausklang der gestrigen LG-Jugendschau. Alle Teilnehmer waren sehr begeistert und enttäuscht, dass die Veranstaltung gestern ihr Ende mit dem Richten der Gebrauchshundklasse Rüden fand. Beiden Schaurichtern gebührt ebenfalls unser Dank, da sie immer die richtigen Worte für jeden Jugendlichen fanden. Die Idee, die Herr Karl-Heinz Gladbach uns übermittelte, dass Kinder ohne Ring -Erfahrung zum ersten Kennenlernen einen Hund jeglichen Alters vorstellen konnten, Kind trifft Hund, wurde mit grossem Applaus bewertet. Diese Anfängerveranstaltung fand grossen Anklang bei den Kindern und Jugendlichen und wird sicherlich nicht zum letzten Mal statt finden. Die jüngste Teilnehmerin war 3 Jahre und der jüngste Schäferhund 3 Monate. Zuschauer, Jugendliche, Richter und der stellvertretende Bürgermeister Gottfried Claus hatten Riesenspass. Wir bedanken uns für diesen tollen Einsatz über alle Tage bei der Ortsgruppe. Vielen Dank! INFO
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 03.07.2017 Bundessiegerprüfung für Rettungshunde 2017 Bundessiegerprüfung für Rettungshunde 2017 in Arnsberg LG 06 am 1. + 2. Juli
...der Wettergott schien es nicht gut mit uns vorzuhaben...dennoch starteten insgesamt 28 Schäferhunde (drei als Doppelstarter in zwei unterschiedlichen Sparten), um in Fährten-, Flächen- und Trümmersuche nach Schwierigkeitsgrad A bzw. B den diesjährigen Meister unter sich auszumachen - jedoch nur die Gewinner in B-Prüfungen können sich für die diesjährige Weltmeisterschaft in Österreich qualifizieren. Am Übungsplatz richtete Friedrich Reichert alle Teilnehmer in Unterordnung und Gewandtheit, während alle Fährtensuchen und die Flächensuchen A von Egon Baumgart bewertet wurden. Insgesamt 18 Flächensuchen B fielen in der Bewertung in den Bereich von Andreas Quint. Nachdem bereits am Samstagnachmittag der RH-Weltmeister 2013 aus der Fläche in Nijmegen, Hermann Bülter mit seinem Luke vom Ohrbecker Esch, 199 von 200 möglichen Punkten in der Flächensuche B vorgelegt hatte, hielt der Nieselregen, der wie Nebel im Flächensuchgelände Arnsberger Wald hing, das Endergebnis bis zur vorletzten Suche verborgen - mit 193 Punkten gelang es dann Lydia Fündling mit ihrer Ivera die zweite Position und damit einen Platz im diesjährigen Weltmeisterschaftsteam zu erringen, vor dem langjährig erfahrenen Günter Scheid mit seiner Gloria vom Prinzenrain auf Platz 3. Fast alle aus unserer LG gestarteten Teilnehmer erreichten das Prüfungsziel, dem einen oder anderen brachte es zumindest einen Zugewinn an Erfahrungen und die Hoffnung, beim nächsten Mal mit etwas mehr Glück dabei zu sein. ...dann auf zur IRO-WM nach Ebreichsdorf/Tritolwerk in Österreich am 19. bis 24. September 2017! Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 28.06.2017 Bundes-FCI-Qualifikation des SV Am letzten Wochenende fand die Bundes-FCI-Qualifikation des SV in der Landesgruppe Sachsen in Taucha statt. Unsere Mannschaft bestehend aus Kristina Spönlein, Friedel Müller, Uwe Stachelhaus und Dominik Groenewold haben uns sehr würdig vertreten. Leider konnte Friedel das Prüfungsziel nicht erreichen, Kristina und Uwe erreichten beide die Gesamtnote "Sehr Gut", wobei Uwe sich zusätzlich noch einen Startplatz in unserer BSP-Mannschaft sichern konnte, wozu wir ihm hier noch einmal sehr herzlich gratulieren. Dominik wurde leider nicht zugelost, hat aber einen sehr überzeugenden Probeschutzdienst gezeigt. Somit können sich noch 9 Teams über unsere LGA im August zur BSP in Oberhausen qualifizieren. Die mannschaftliche Geschlossenheit und Kameradschaft war eine Werbung für unsere Landesgruppe. So macht Hundesport wirklich Spass!! Ich wünsche Kristina, Friedel und Dominik viel Erfolg bei der Landesgruppen-Ausscheidung in Delhoven. Helmut Nießen LG-Ausbildungswart Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Dienstag, den 06.06.2017 DJJM 2017 "Ein gelungener Neustart" Am vergangen Wochenende fand zum ersten Mal die DJJM im Format von drei Tagen statt. Aus meiner Sicht war dies ein voller Erfolg , da die Veranstaltung so lebendiger, interessanter und kostengünstiger war. Auch das Umlegen der Klassen brachte der Veranstaltung eine Rekordmeldezahl. Sportlich war unser LG im Bereich IPO auch sehr erfolgreich. Mara Poschlod mit"Eyk vom Silvano" wurde Vize Juniorensiegerin IPO 3 und ist somit für die BSP in Oberhausen qualifiziert. Romina Nowak wurde mit "Lexus von Schloß Gnadenthal" Jugendsiegerin IPO 1 , eine ganz besondere Leistung mit 10 Jahren so hervorragend vorzuführen. Herzlichen Glückwunsch und weiter so.... Leider konnte Lisa Dumarey mit "Honey von der Neundorfer Flur" die bis zum letzten Lauf auf Platz 2 lag ihren Platz nicht halten und erlangte noch den erfolgreichen 4. Platz. Brandon Gottschalk und Oliver Benczi konnten ihre Hunde krankheitsbedingt leider nicht bis zum Schluss im Wettbewerb lassen. Besonders schade für Oli in seinem letzten Jahr im Bereich Jugend. Ihm weiterhin viel Erfolg auf seinem Weg im Hundesport!
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 29.05.2017 BSP - Campingangebot
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 22.05.2017 Kurzbericht der Bundesversammlung
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 03.05.2017 VDH-Deutsche Meisterschaft der Rettungshunde  Am langen Wochenende von Samstag, 30. April bis Montag, 1. Mai 2017 fand die VDH-Deutsche Meisterschaft der Rettungshunde (für alle Hunderassen) in der OG Wanne-Nord, Landesgruppe LG 06 Westfalen statt.Insgesamt 49 Starter auch aus den Nachbarländern Niederlanden, Belgien, Dänemark traten in den Sparten Fährte, Fläche und Trümmer bei dem internationen IRO-Richterteam Pavel Sabacky CZ in Fläche B, Charlotte Kranz AT in Fährte und Trümmer B an. Leider konnte aus gesundheitlichen Gründen Joop Meijer NL sein Richteramt nicht übernehmen, Walter Hoffmann übernahm so den Part Unterordnung und Gewandtheit für die B-Prüfungen. Das Richten der A-Prüfungen übernahm Heiko Grube.Die engagierte Gruppe um unseren ehemaligen Bundesfachwart Walter Hoffmann wickelte dieses arbeitsaufwändige Ereignis bereits zum dritten Male ab und Zuschauer wie Teilnehmer fühlten sich wieder gut aufgehoben und betreut.Manchen Startern wurde bewusst, dass eine Prüfung andere Gesetze hat: die Anspannung der Hundeführer ging auf ihre Hunde über und einige Fehler wurden aus Nervosität verursacht - es funktioniert eben dann leider nicht alles so wie beim Training gewohnt. Das Flächensuchgelände in der Stufe A wie B hatte schon im Vorjahr seine Tücken und auch in diesem wurden vielfach nicht alle Opfer gefunden. Um so erfreulicher, dass Werner Bartz mit seiner Zora aus unserer LG diese Aufgabe in der Fläche A mit Bravour löste und Zweiter in der Wertung wurde.Das Trümmergelände des BRH Hünxe stellte so manchen Hund vor eine unlösbare Aufgabe, so konnte die Hälfte der Teams das Prüfungsziel dort nicht erreichen.Nichtsdestotrotz - diese Veranstaltung war ein Erlebnis für Zuschauer und Hundeführer!Die Rettungshundler aus nah und fern treffen sich wieder zum Erfahrungsaustausch und zum Mitfiebern bei der RH-BSP in Arnsberg LG 06 Westfalen am 1. und 2. Juli 2017 (nur für Schäferhunde) - wir drücken schon jetzt den Teilnehmern die Daumen ... natürlich ganz besonders denen aus unserer Landesgruppe! Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 01.05.2017 JJM in Schildgen
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 19.04.2017 OG Albershausen - Helfersichtung für BSP in Oberhausen Am Karfreitag fand in der LG 13 in der OG Albershausen die Helfersichtung für BSP in Oberhausen statt. Unsere 6 angereisten Lehrhelfer konnten alle überzeugen und haben sich sehr positiv dargestellt. Am Ende dokumentierte sich dies auch sehr eindrucksvoll, denn alle Helfer, die in den Kader berufen wurden, kommen aus der LG Nordrheinland!! Wir gratulieren Matthias Roscheck, Sascha Kempf, Patrick Pipiorski und Michael Höbel zu ihrer Berufung, eine endgültige Entscheidung, wer in welcher Form eingesetzt wird, fällt allerdings erst bei dem Probeschutzdienst der BSP in Oberhausen. Michael Korten als nachrückender Helfer im Krankheitsfall vervollständigt als 5. Helfer der LG Nordrheinland das tolle Ergebnis der Sichtung. Patrick Leisten hatte leider das Pech, dass sein Hund für den Probeschutzdienst ganz kurzfristig ausgefallen ist. Hier möchte ich noch einmal ausdrücklich allen Hundeführern danken, die ihre Hunde für unsere Lehrhelfer zur Verfügung gestellt haben, dies ist heute nicht mehr selbstverständlich. Teilweise wurden die Hunde mehrfach in kürzester Zeit zu den beiden Durchgängen vorgeführt. Herzlichen Dank an; Frau Karin Dohmen, Walter Kraftczyk, Peter Gehlen, Olaf Pipiorski und Leonardo di Tucio. Helmut Nießen LG-Ausbildungswart
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 10.04.2017 Nachlese zur Landesmeisterschaft Rettungshunde am 1. und 2. April 2017 in der OG Köln-Nippes Wir danken alle Beteiligten für ihre Unterstützung bei der erfolgreichen Abwicklung unserer Landesmeisterschaft – mit insgesamt 19 Startern eine gewaltige Aufgabe über zwei lange Tage. Die IRO-Richterin Digna Schoonenboom aus Amsterdam erkannte mit erfahrenem Auge die Schwachstellen und verstand es aus dem fachlichen Blickwinkel allen Teilnehmern wie auch den Zuschauern anschaulich die Bewertungen zu erklären und mit Ratschlägen für die weitere Ausbildung zu spicken. Es war ein Vergnügen mit ihr zusammen zu arbeiten. Aus der Sparte Flächensuche B konnten sich hierbei folgende Teilnehmer mit ihren Schäferhunden für die Teilnahme an der Rettungshund- Bundessiegerprüfung in Arnsberg vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 qualifizieren: Dietmar Schwalbe mit Ansa von Gerlett 194 + 84 = 278 Punkte Petra Bartsch mit Dark vom Eragon 190 + 88 = 278 Punkte Lydia Fündling mit Ivera vom Falkenhof 192 + 84 = 276 Punkte Dietmar Schwalbe mit Assy von Gerlett 171 + 84 = 255 Punkte Wir wünschen ihnen hierfür viel Erfolg! alle Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 20.03.2017 LG-FCI-Qualifikation unserer Landesgruppe in der OG Erkelenz Am letzten Wochenende fand die LG-FCI-Qualifikation unserer Landesgruppe in der OG Erkelenz statt. Leider war das Wetter an beiden Tagen sehr schlecht. Mein besonderer Dank gilt der OG Erkelenz, die die Prüfung bestens durchdacht und durchgeführt hat. Die Ergebnisse finden Sie auf der LG-Homepage. Ich danke allen 28 gestarteten Teams, die sportlich und fair vorgeführt haben. Sieger wurde Frau Kristina Spönlein mit ihrem Xilver vom Grenzgänger! Herzlichen Glückwunsch! Die weiteren Mannschaftsteilnehmer sind Friedrich Müller, Uwe Stachelhaus und als Ersatz Dominik Groenewold. Wir wünschen allen bei der Bundes-FCI im Juni in der LG Sachsen den bestmöglichen Erfolg! Helmut Nießen LG-Ausbildungswart Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Samstag, den 18.03.2017 Einstweiligen Verfügung Am 9.3.2017 verfügte das Landgericht Dortmund in einer einstweiligen Verfügung, dass der RSV2000 bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens Mitglied im VDH bleibt.
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Dienstag, den 14.02.2017 Rundschreiben VDH betreffs RSV 2000 e.V. Rundschreiben - VDH RSV 2000 e.V. Dem Rundschreiben ist zu entnehmen, dass der RSV 2000 e.V. mit sofortiger Wirkung nicht mehr Mitglied das VDH ist. Dies bedeutet unter anderem, dass eine Mitgliedschaft im RSV 2000 e.V. für die Teilnehmer an Prüfungsveranstaltungen des SV nicht mehr anerkannt werden kann und Personen, die nur über eine Mitgliedschaft im RSV 2000 e.V. verfügen, an den Prüfungen nicht teilnehmen können. Sofern von den Betroffenen die Mitgliedschaft in einem weiteren VDH-anerkannten Verein nachgewiesen wird, steht einer Teilnahme an einer Prüfung nichts im Wege.
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
     Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.
Landesgruppe Nordrheinland 05
© www.sv-lg05.de                                                                                                                                                                                                                                              © Wolfgang Felten
Ereignisse
______________________________________________ Dientag, den 05.12.2017 Zuchtwart-Lizenzschulung Am Samstag den 02.12.2017 fand die diesjährigen Zuchtwart-Lizenzschulung der LG05 in der OG- Richrath statt. 10 Uhr fanden sich 7 Teilnehmer zum Neuerwerb und 3 zur Verlängerung der Lizenz ein. Unter Federführung von Hans-Peter Fetten vermittelte Karl-Heinzz Gladbach die Inhalte des Handbuchs der Kynologie zu den Aufgaben und Plichten eines OG-Zuchtwartes sehr anschaulich. Fragen bei Unklarheiten wurden von beiden ausführlich und umfassend beantwortet.  Aufgewertet mit ihren Erfahrungsberichten als Züchter, Zuchtrichter, Körmeister und ID-Beauftragter war man gut vorbereitet für den schriftlichen Test zum Neuerwerb. Diesen haben dann auch alle Teilnehmer erfolgreich bestanden. Als Zugabe wurde von Herrn Gladbach im Anschluss die anatomischen Bewertungskriterien am Beispiel von zwei anwesenden Schäferhundrüden erläutert. Insgesamt war es eine sehr gelungene und informative Schulungsveranstaltung, nicht nur für angehende OG-Zuchtwarte. Ein großen Dank an beide Referenten und den Helfern der OG-Richrath sowie den Hundehaltern für die Bereitstellung ihrer beide Hunde. Mit sportlichem Gruß Jens Moll
______________________________________________ Montag, den 13.11.2017 Wesensbeurteilung Am Samstag den 11.11.2017 fand die zweite offizielle Wesensbeurteilung in unserer LG statt. Sie war ebenfalls ein voller Erfolg, alle Teilnehmer nebst Hunden hatten viel Spaß. Alle haben das Ziel erreicht. Leider waren auch diesmal nur wenige Interessierte anwesend. Die Anwärterin Frau Biernath hat auch dort eine weitere Übung absolviert und bestanden. Die im nächsten Jahr statt findenden Beurteilungen betreffen schon all die Hunde, die nach dem 01.07.2017 geboren sind. Bei zu hoher Meldezahl, wird ein weiterer Beurteilter hinzugezogen. Dies zur Info
______________________________________________ Montag, den 06.11.2017 Sitz! - Platz! - Fuss! Schäferhund-Training in Radevormwald
Lokalzeit Bergisches Land
______________________________________________ Montag, den 30.10.2017 Bundes-Fährtenhundprüfung Am letzten Wochenende fand die Bundes-Fährtenhundprüfung in der Landesgruppe Baden in Bietigheim statt. Unsere Mannschaft bestehend aus Dirk Knieps, Monika Morgenweg und Claudia Ott haben uns sehr würdig vertreten.  Bei widrigen Witterungsbedingungen mit Sturm und Regen konnten sich unsere beiden Starter ganz hervorragend schlagen. Dirk Knieps erreichte mit 87 / 90 = 177 G den 14. Platz und Monika Morgenweg mit 92 / 78 = 170 G den 17. Platz. Claudia Ott wurde leider nicht zugelost. Nur 20 von 32 Team haben die Prüfung erfolgreich beenden können. Das sagt wirklich viel aus! Herzlichen Dank an das gesamte Team und die angereisten Schlachtenbummler. Es herrschte eine sehr gute Kameradschaft und Geschlossenheit. So macht Hundesport auch bei diesem Wetter Spaß!! Siegerliste - 28.10.2017 - 29.10.2017
„Ein Videozusammenschnitt der Bundes-FH 2017! Vielen Dank an Angela Moll für den Clip.“
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 23.10.2017 OG Essen 99 - Zuchtschau In der Ortsgruppe Essen 99 fand am Sonntag, den 22.10.2017, eine Zuchtschau mit dem Richter Karl-Heinz Gladbach statt. Gleichzeitig wurde bei dieser Zuchtschau, wieder das Motto "Kind trifft Hund" durchgeführt. Dieses Motto stammt von Herrn Gladbach, der diese Idee aus dem benachbarten Ausland mitgebracht hat, und bereits auf der diesjährigen LG-Jugendschau, gemeinsam mit unserem LG-Jugendwart eingeführt hat. Bereits dort war diese Darbietung von Kind und Hund, ohne  Mitgliedschaft, ein toller Erfolg. Kinder können Hunde jeder Altersstufe im Schauring vorstellen. Ein Erlebnis für diese Kinder, die oft erstmalig Berührung mit unseren Hunden haben. In Essen hat nun abermals eine solche Darstellung statt gefunden. Wieder ein toller Erfolg, Bild anbei.
Das zeigt uns, einmal die Sozialverträglichkeit unserer Hunde, als auch die Möglichkeit, Jugendliche für den Verein zu gewinnen. Einen Dank an die Ortsgruppe, aber natürlich auch an den Urheber des Gedankens, Herrn Karl Heinz Gladbach. Feedback 01 - „Mama wann findet wieder Kind trifft Hund statt??“ Unser Sohn Joe 8 Jahre alt war im Vorfeld schon total begeistert, als er aus der OG gehört hatte, dass am Sonntag Kind trifft Hund stattfinden würde. Wir sind dann von Wülfrath angereist, haben an der Meldestelle die Startnummer für Joe abgeholt und um 1/2 12 Uhr ging es los. Wir mussten uns in Nr.-Reihenfolge aufstellen. Als Joe an der Reihe war unsere Hündin "Iv Von Unter-Kandel" hin zu stellen, war er ganz stolz. Beim Laufen blieb sie beim ihm, weil er einen sehr guten Kontakt zu ihr hat, mit Lekkerlie hat er noch etwas nachgeholfen. Einer sehr netter Herr hat das Ganze mit den Kindern besprochen und sie für die Sache ermuntert. Das war mal eine Gelegenheit für die Kinder so einen tollen Kontakt zu unseren Hunden zu haben, alle haben sich sehr gefreut über den Applaus der Zuschauer. Joe war nach natürlich sehr angetan von den Geschenken die verteilt wurde, ein Caps mit Schäferhund, ein Schlüsselanhänger mit Schäferhundkopf und obendrein noch ein großes Überraschungsei. Joe hat mich auf dem Heimweg gefragt: Mama wann findet wieder Kind trifft Hund statt?? Mit freundlichen Gruß Heike Spronk Feedback 02 - Jedem Kind wurde eine mit einem Schäferhund bestickten Kappe überreicht. Meine beiden Kinder im Alter von 4 und 6 Jahren nahmen zum zweiten Mal teil. Sie waren sehr stolz, dass sie den 4 Monate alten Rüden vorführen durften und dafür viel Applaus erhielten. Jedem Kind wurde eine mit einem Schäferhund bestickten Kappe überreicht. Diese gefiel meinen Kindern besonders gut. Viele Grüße Jessica Schmitt Feedback 03 - "Mama, ich habe eine Medaille gewonnen" Lennart (5Jahre) & Niklas (2,5 Jahre) waren ganz schön aufgeregt, denn sie wussten gar nicht so richtig, was auf sie zukam. Sie hatten zwar beim Spazieren gehen schon fleißig mit Opa und "Thron" geübt, aber jetzt sollten sie beide einen großen Hund vorführen. Lennart war ein Team mit Nico, Mike und "Ronny" und Niklas war zusammen mit Mama und Gabi ein Team und hielt "Felice" fest. Zweimal landete er sogar mitten im Matsch, stand freudestrahlend wieder auf und rief "Mama, laufen, laufen, laufen..." Als beide dann auch noch einen Preis bekamen hörten sie gar nicht mehr auf zu strahlen. Die "Medaille" musste mit auf den Nachttisch und am nächsten Tag stolz in der Kita präsentiert werden. Ein rundum gelungener Tag und ein tolles erstes Erlebnis auf einer Zuchtschau. Eine schöne Art, schon die Kleinsten für den Hundesport zu begeistern. Bei der nächsten Veranstaltung "Kind trifft Hund" sind die beiden sehr gerne wieder dabei. Vielleicht gibt es dann auch schon die zweite Medaille... Dr. Melanie Dammann
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 23.10.2017 OG Rheydt - Erste offizielle Wesensbeurteilung Am Samstag, den 21.10.2017, fand in der Ortsgruppe Rheydt die erste offizielle Wesensbeurteilung statt. Der OG unseren Dank für die toll organisierte Veranstaltung und die damit verbundene Vorbereitung der Gerätschaften. Es nahmen 9 Hunde an der Veranstaltung teil. Bewertet wurde von dem Beurteiler Herrn Wolfgang Barth und den beiden Anwärterinnen, Frau Bärbel Biernath und Frau Birgit Johnen. Alle Hunde haben bestanden, ebenfalls die beiden Anwärterinnen. Die Teilnehmer hatten viel Spaß, trotz teilweiser Vorurteile im Vorfeld der Veranstaltung. Dieser Test sagt viel über Hunde aus und kann sehr hilfreich für den weiteren Umgang mit unseren Hunden sein. Es gibt auch nur wenige Kriterien, in denen ein Hund nicht bestehen kann. Schussscheu oder agressiv oder scheu in neutralen Situationen Bedauerlicher Weise wurde die Veranstaltung nur von wenigen Zuschauern besucht. Hier hätte sich jeder einmal ein Urteil über diese Einführung der generellen Wesensbeurteilung für jeden, nach dem 01.07.2017 geborenen Welpen, der in die Zucht eingesetzt werden soll, bilden können. Am 11.11.2017 findet eine weitere Wesensbeurteilung in der Ortsgruppe Köln Mülheim statt. Wir bitten um zahlreiche Meldungen und regen Besuch
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 18.10.2017 WUSV 2017 in Tilburg Die WUSV in Tilburg, war für das Team Deutschland, sowohl im Bereich IPO als auch bei  Agility ein Highlight.(siehe auch Bericht der Agility-Beauftragten) Die Mannschaft aus Deutschland wurde zu einem Mannschaftsweltmeister in IPO und zum anderen kommt der Weltmeister wieder aus Deutschland. Die Mannschaft Agility wurde Dritter und auch hier kommt der Weltmeister aus Deutschland! Allen Teilnehmern gratulieren wir zu dem tollen Erfolg. Vergessen möchte ich bei den IPO-Teilnehmern auch nicht unser LG-Mitglied Mike Uferkamp mit seinem Arek v. Pentavita, der Ersatzstarter bei der WM war.  Mike gratuliere Dir zu diesem tollen Erfolg. Alle Ergebnisse unter: http://www.schaeferhunde.de Ich hörte auch, dass die Atmosphäre sehr positiv war und die Gastgeber dies toll organisiert hatten. Leider konnte ich nicht persönlich anwesend sein, wurde aber immer auf dem laufenden gehalten. Wolfgang Felten Bericht der Sportbeauftragten: Die  WUSV 2017 IPO + AGILITY in Tilburg war aus Sicht der Agilitysportler, und nicht nur derer aus der LG 05, auf jeden Fall ein Highlight. Die meisten hatten ja den Vergleich zum Vorjahr und waren angenehm überrascht. Die Niederländer haben wirklich ALLES im Vorfeld bestens vorbereitet. So wurden zum Beispiel alle Starter ab Meldung, stets auf dem laufenden gehalten und waren wirklich immer auf dem aktuellen Stand. Martha Karlach, Heidrun Hassel und ich hatten uns schon vor Jahren bereit erklärt, die Meldestelle, die Eingaben und die Berechnungen der Auswertung für den Bereich AGILITY zu übernehmen. Da diese Aufgabe die gesamte Zeit in Anspruch nahm, war es mir LEIDER nicht möglich, unsere Starter im Parcours zu betreuen und zu unterstützen. Ich habe in den ganzen Tagen lediglich 1 Starter in 1 Lauf / von immerhin 107 Startern in 6 Vorläufen ! gesehen. Lediglich dem Finallauf am Sonntag, konnte ich beiwohnen. Und da ich von allen LG 05er Agis zu hören bekam, dass ich doch sehr schmerzlich am und im Parcours vermisst wurde, weiß ich auch, was ich nie wieder machen werde:  BÜROKRAM bei so einer Veranstaltung! Die Gesamtränge / Ergebnisse der Starter der LG 05 sind im einzelnen: alle Ergebnisse unter: http://www.a-und-o-info.de/A-O-Info/Chronik/WUSV/2017/Ranglisten.htm A3 Renate Hildebrand mit Kuga  Platz 15 v. 47 (nach 1. Tag, Kuga musste aus gesundheitlichen Gründen dann abgemeldet werden)   A3 (45 Starter)  komplett nach sechs Läufen: Annika Peschel mit Peace v. d. Tannenweide   Platz 4 Sie war für den Finallauf qualifiziert und erreichte im Finale Platz 5 von 20 RESPEKT !!! Sarah Rinkleib mit Jacey v. d. wilden Grauen  Platz 8 Jennifer Schneider mit Cando v. Sankt Georg   Platz 20 Marcus Becker mit Dasan Schwarze Einigkeit   Platz 25 Sabine Matz mit Quinda v. Lusenpark  Platz 29 Diana Helten mit Gun v. d. Hundshardt Platz 31 Marc Stimper mit Arosa v. Nienhuser Busch  Platz 32   A2 (24 Starter) komplett nach sechs Läufen: Yvonne Klein mit Gajus v. d. Hirschlinde  Platz 11 Iris Sahre mit Anubis v. d. Bilsteiner Freiheit  Platz 12   A1 (30 Starter) komplett nach sechs Läufen: Walter Kreutner mit Yogi v. Schloß Gymnich  Platz 9 Ryanne Piper mit Alexandra v. Tiefbau Krebber  Platz 16 Liesel Huppertz mit Crazy v. d. tiefen Quelle  Platz 22   Alle Starter der LG 05 sind mit ihren Hunden auch wieder gesund Zuhause angekommen. Und einige überlegen schon, wie sie DÄNEMARK 2018  einrichten können.
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 27.09.2017 BSP 2017 Vom 22. bis 24.09.2017 war es so weit, die Bundessiegerprüfung IPO und Agility fand in diesem Jahr wieder in Oberhausen statt. Am Donnerstag trafen sich die verantwortlichen Richter und Mannschaftsführer zu ihren Besprechungen und auf dem Kunstrasenplatz nutzten viele Teams die Möglichkeit für die Unterordnung zu trainieren. Beim anschließenden Probeschutzdienst im Stadion waren schon viele Zuschauer anwesend. Der Bundesausbildungswart Herr Tautz teilte die Entscheidung bezüglich der Auswahl der Schutzdiensthelfer mit: Herr Patrick Pipiorski wurde im ersten Teil eingesetzt und Herr Matthias Roschek im zweiten Teil. Die beiden Helfer unserer Landesgruppe haben in den drei folgenden Tagen alle Hunde der Veranstaltung gleichmäßig und professionell gearbeitet. Auch in diesem Jahr hat es der Wettergott wieder gut mit uns gemeint und bei sonnigem, wenn auch morgens nebeligem Wetter, fanden sich ab Freitag viele Besucher von nah und fern im Niederrheinstadion ein um sich die Prüfungen im IPO- und Agilitybereich anzusehen. Im Agility entschied sich wie immer alles im letzten Lauf. Am Ende konnte unsere Landesgruppe vertreten durch Frau Sabine Matz mit ihrer Quinda vom Lusenpark die diesjährige Bundessiegerin Agility stellen.  Auf dem 4. Platz landete aus unserer LG Marc Stimper mit Arosa vom Nienhuser Busch. Beide werden unsere Landesgruppe bei der WUSV Agility WM in den Niederlanden vertreten. Auch im IPO-Bereich blieb es spannend bis zur letzten Minute. Am Ende konnte unsere Landesgruppe sich sehr darüber freuen, dass Mike Uferkamp  den 5. Platz erreichte und sich somit als Ersatzstarter für die WUSV WM IPO qualifiziert hat. Die Stimmung während der gesamten Veranstaltung war wirklich toll: Das Publikum hat mitgefiebert, sich mit gefreut und mitgelitten… Die BSP in Oberhausen war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Leider können wir nicht allen helfenden Händen im Einzelnen danken, aber es war wieder einmal der Erfolg ganz vieler Menschen. Die Helfer haben sich motiviert und mit vollem Einsatz eingebracht und so maßgeblich zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen, vielen Dank dafür… Alle Ergebnisse: https://www.schaeferhunde.de/bsp/ergebnisse/
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 18.09.2017 Landesgruppen-Fährtenhundprüfung am 17.09.2017 Sehr verehrte Mitglieder der LG-Nordrheinland! Am Sonntag fand unsere Landesgruppen-Fährtenhundprüfung statt, die gemeinsam von den Ortsgruppen Wesseling-Urfeld und Bonn 1911-Buschdorf in vorbildlicher Art ausgeführt wurde. Der Vorstand bedankt sich hier ausdrücklich bei beiden Ortsgruppen für die geleistete Arbeit im Vorfeld und bei der Ausführung der Prüfung, besonders das optimale Fährtengelände fand großen Anklang. Dies war auch u. a. der Grund, warum wir die Veranstaltung in diesem Jahr wieder nur an einem Tag ausrichteten. Den beiden OG Vorsitenden Detlef Czech - Wesseling-Urfeld und Roswitha Müller - Bonn 1911-Buschdorf und der Prüfungsleiterin, Frau Monika Czech sei hier noch einmal stellvertetend für alle Mitarbeiter gedankt, denn ohne ihren Einsatz und die Bereitschaft ihrer OG-Mitglieder und Freunde, wäre die LG-FH in diesem Jahr so nicht möglich gewesen. Mein Dank gilt hier besonders dem eingesetzten Fährtenlegerteam, denn alle Fährten erfüllten absolut die Vorgaben der PO, nämlich mindestens 1.800 Schritt muss eine FH 2 Fährte groß sein. Alle 10 Teams haben sich sportlich und fair verhalten.  Vielen Dank dafür! Auch der bewertende Leistungsrichter, Lajos Földvari und der Fährtenbeauftragte Johann Soßalla, haben sehr gut gearbeitet, auch hierfür vielen Dank, so dass am Ende eine rundum harmonische Prüfung folgende Mannschaft ergab, die Ende Oktober 2017 uns in Bietigheim in der LG Baden vertreten wird: Sieger und Landesmeister wurde Herr Dirk Knieps mit seinem "  Eragon von Black Hawk"     -     96 Punkte -  "Vorzüglich" 2. wurde Frau Monika Morgenweg mit "Candy vom Haus Salztalblick"                                     -     94 Punkte -  "Sehr Gut" und als Ersatzstarter wurde 3. Frau Claudia Ott mit "Ivy vom Schelmenturm"                          -     92 Punkte -  "Sehr Gut" Siegerliste Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der Bundes-FH!! Helmut Nießen LG-Ausbildungswart
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Donnerstag, den 07.09.2017 SV-Bundessiegerzuchtschau 2017 - Teilnehmer LG05 Wir gratulieren allen Ausstellern unserer L
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag den 28.08.2017 LG05 Delhoven - Ausscheidungsprüfung 26.08-27.08.2017 Am letzten Wochenende fand unsere Landesgruppen-Ausscheidungsprüfung in der OG Delhoven statt. Bei strahlendem Sonnenschein und bester Durchführung und Organisation durch die Mitglieder und Freunde der OG, speziell durch die Mithilfe der Nachbarortsgruppe Dormagen und der befreundeten OG Erkelenz, sahen wir eine sehr gelungene Prüfung. Ich danke an dieser Stelle nochmals sehr herzlich stellvertretend für alle Mitarbeiter und Freunde, der Gesamtleiterin, Frau Dr. Inge Elsing und dem Prüfungsleiter, Herrn Sascha Haug für die geleistete Arbeit. Den gestarteten Teams gilt meine höchste Anerkennung für das sportliche Vorführen. Den amtierenden Leistungsrichtern, der Fährtenbeauftragten, dem Färhtenlegerteam und dem eingesetzten Helferteam sowie dem Ersatzhelfer danke ich ebenso für ihre nicht immer einfache ehrenamtliche Tätigkeit. Nicht vergessen darf man auch das ""Team Chappi", das uns bei jeder LG-Veranstaltung im Vorfeld und bei der Prüfung immer sehr im organisatorischen und technischen Bereich uneigennützig unterstützt. Der stellvertretende Bürgermeister hat uns bei der Siegerehrung zugesagt, dass wir wieder nach Delhoven kommen dürfen. Darauf freuen wir uns und ich danke an dieser Stelle auch sehr herzlich dafür. Unterstützen Sie die qualifizierte Mannschaft in Oberhausen, ich zähle auf alle Nordrheinländer!!!!! Vielen Dank! Helmut Nießen LG-Ausbildungswart   LGA Delhofen - Zeitungsartikel LG05 Delhoven - Ausscheidungsprüfung 26.08-27.08.2017 - Siegerliste  LGA 2017 Delhoven - Artikel - Homepage LGA 2017 Delhoven - Fotos
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 21.08.2017 Die Landesgruppe Nordrheinland bedankt sich bei der Ortsgruppe Reichshof Eckenhagen  Die Landesgruppe Nordrheinland bedankt sich bei der Ortsgruppe, Reichshof Eckenhagen, stellvertretend für alle bei der Vorsitzenden Frau Frangenberg und dem Schauleiter, unserem LG-Jugendwart Herrn Fassbender. Seit Mittwoch fand in dieser OG das Jugendzeltlager statt mit dem Ausklang der gestrigen LG-Jugendschau. Alle Teilnehmer waren sehr begeistert und enttäuscht, dass die Veranstaltung gestern ihr Ende mit dem Richten der Gebrauchshundklasse Rüden fand. Beiden Schaurichtern gebührt ebenfalls unser Dank, da sie immer die richtigen Worte für jeden Jugendlichen fanden. Die Idee, die Herr Karl-Heinz Gladbach uns übermittelte, dass Kinder ohne Ring -Erfahrung zum ersten Kennenlernen einen Hund jeglichen Alters vorstellen konnten, Kind trifft Hund, wurde mit grossem Applaus bewertet. Diese Anfängerveranstaltung fand grossen Anklang bei den Kindern und Jugendlichen und wird sicherlich nicht zum letzten Mal statt finden. Die jüngste Teilnehmerin war 3 Jahre und der jüngste Schäferhund 3 Monate. Zuschauer, Jugendliche, Richter und der stellvertretende Bürgermeister Gottfried Claus hatten Riesenspass. Wir bedanken uns für diesen tollen Einsatz über alle Tage bei der Ortsgruppe. Vielen Dank! INFO
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 03.07.2017 Bundessiegerprüfung für Rettungshunde 2017 Bundessiegerprüfung für Rettungshunde 2017 in Arnsberg LG 06 am 1. + 2. Juli
...der Wettergott schien es nicht gut mit uns vorzuhaben...dennoch starteten insgesamt 28 Schäferhunde (drei als Doppelstarter in zwei unterschiedlichen Sparten), um in Fährten-, Flächen- und Trümmersuche nach Schwierigkeitsgrad A bzw. B den diesjährigen Meister unter sich auszumachen - jedoch nur die Gewinner in B-Prüfungen können sich für die diesjährige Weltmeisterschaft in Österreich qualifizieren. Am Übungsplatz richtete Friedrich Reichert alle Teilnehmer in Unterordnung und Gewandtheit, während alle Fährtensuchen und die Flächensuchen A von Egon Baumgart bewertet wurden. Insgesamt 18 Flächensuchen B fielen in der Bewertung in den Bereich von Andreas Quint. Nachdem bereits am Samstagnachmittag der RH-Weltmeister 2013 aus der Fläche in Nijmegen, Hermann Bülter mit seinem Luke vom Ohrbecker Esch, 199 von 200 möglichen Punkten in der Flächensuche B vorgelegt hatte, hielt der Nieselregen, der wie Nebel im Flächensuchgelände Arnsberger Wald hing, das Endergebnis bis zur vorletzten Suche verborgen - mit 193 Punkten gelang es dann Lydia Fündling mit ihrer Ivera die zweite Position und damit einen Platz im diesjährigen Weltmeisterschaftsteam zu erringen, vor dem langjährig erfahrenen Günter Scheid mit seiner Gloria vom Prinzenrain auf Platz 3. Fast alle aus unserer LG gestarteten Teilnehmer erreichten das Prüfungsziel, dem einen oder anderen brachte es zumindest einen Zugewinn an Erfahrungen und die Hoffnung, beim nächsten Mal mit etwas mehr Glück dabei zu sein. ...dann auf zur IRO-WM nach Ebreichsdorf/Tritolwerk in Österreich am 19. bis 24. September 2017! Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 28.06.2017 Bundes-FCI-Qualifikation des SV Am letzten Wochenende fand die Bundes-FCI-Qualifikation des SV in der Landesgruppe Sachsen in Taucha statt. Unsere Mannschaft bestehend aus Kristina Spönlein, Friedel Müller, Uwe Stachelhaus und Dominik Groenewold haben uns sehr würdig vertreten. Leider konnte Friedel das Prüfungsziel nicht erreichen, Kristina und Uwe erreichten beide die Gesamtnote "Sehr Gut", wobei Uwe sich zusätzlich noch einen Startplatz in unserer BSP-Mannschaft sichern konnte, wozu wir ihm hier noch einmal sehr herzlich gratulieren. Dominik wurde leider nicht zugelost, hat aber einen sehr überzeugenden Probeschutzdienst gezeigt. Somit können sich noch 9 Teams über unsere LGA im August zur BSP in Oberhausen qualifizieren. Die mannschaftliche Geschlossenheit und Kameradschaft war eine Werbung für unsere Landesgruppe. So macht Hundesport wirklich Spass!! Ich wünsche Kristina, Friedel und Dominik viel Erfolg bei der Landesgruppen-Ausscheidung in Delhoven. Helmut Nießen LG-Ausbildungswart Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Dienstag, den 06.06.2017 DJJM 2017 "Ein gelungener Neustart" Am vergangen Wochenende fand zum ersten Mal die DJJM im Format von drei Tagen statt. Aus meiner Sicht war dies ein voller Erfolg , da die Veranstaltung so lebendiger, interessanter und kostengünstiger war. Auch das Umlegen der Klassen brachte der Veranstaltung eine Rekordmeldezahl. Sportlich war unser LG im Bereich IPO auch sehr erfolgreich. Mara Poschlod mit"Eyk vom Silvano" wurde Vize Juniorensiegerin IPO 3 und ist somit für die BSP in Oberhausen qualifiziert. Romina Nowak wurde mit "Lexus von Schloß Gnadenthal" Jugendsiegerin IPO 1 , eine ganz besondere Leistung mit 10 Jahren so hervorragend vorzuführen. Herzlichen Glückwunsch und weiter so.... Leider konnte Lisa Dumarey mit "Honey von der Neundorfer Flur" die bis zum letzten Lauf auf Platz 2 lag ihren Platz nicht halten und erlangte noch den erfolgreichen 4. Platz. Brandon Gottschalk und Oliver Benczi konnten ihre Hunde krankheitsbedingt leider nicht bis zum Schluss im Wettbewerb lassen. Besonders schade für Oli in seinem letzten Jahr im Bereich Jugend. Ihm weiterhin viel Erfolg auf seinem Weg im Hundesport!
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 29.05.2017 BSP - Campingangebot
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 22.05.2017 Kurzbericht der Bundesversammlung
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 03.05.2017 VDH-Deutsche Meisterschaft der Rettungshunde  Am langen Wochenende von Samstag, 30. April bis Montag, 1. Mai 2017 fand die VDH-Deutsche Meisterschaft der Rettungshunde (für alle Hunderassen) in der OG Wanne-Nord, Landesgruppe LG 06 Westfalen statt.Insgesamt 49 Starter auch aus den Nachbarländern Niederlanden, Belgien, Dänemark traten in den Sparten Fährte, Fläche und Trümmer bei dem internationen IRO-Richterteam Pavel Sabacky CZ in Fläche B, Charlotte Kranz AT in Fährte und Trümmer B an. Leider konnte aus gesundheitlichen Gründen Joop Meijer NL sein Richteramt nicht übernehmen, Walter Hoffmann übernahm so den Part Unterordnung und Gewandtheit für die B-Prüfungen. Das Richten der A-Prüfungen übernahm Heiko Grube.Die engagierte Gruppe um unseren ehemaligen Bundesfachwart Walter Hoffmann wickelte dieses arbeitsaufwändige Ereignis bereits zum dritten Male ab und Zuschauer wie Teilnehmer fühlten sich wieder gut aufgehoben und betreut.Manchen Startern wurde bewusst, dass eine Prüfung andere Gesetze hat: die Anspannung der Hundeführer ging auf ihre Hunde über und einige Fehler wurden aus Nervosität verursacht - es funktioniert eben dann leider nicht alles so wie beim Training gewohnt. Das Flächensuchgelände in der Stufe A wie B hatte schon im Vorjahr seine Tücken und auch in diesem wurden vielfach nicht alle Opfer gefunden. Um so erfreulicher, dass Werner Bartz mit seiner Zora aus unserer LG diese Aufgabe in der Fläche A mit Bravour löste und Zweiter in der Wertung wurde.Das Trümmergelände des BRH Hünxe stellte so manchen Hund vor eine unlösbare Aufgabe, so konnte die Hälfte der Teams das Prüfungsziel dort nicht erreichen.Nichtsdestotrotz - diese Veranstaltung war ein Erlebnis für Zuschauer und Hundeführer!Die Rettungshundler aus nah und fern treffen sich wieder zum Erfahrungsaustausch und zum Mitfiebern bei der RH-BSP in Arnsberg LG 06 Westfalen am 1. und 2. Juli 2017 (nur für Schäferhunde) - wir drücken schon jetzt den Teilnehmern die Daumen ... natürlich ganz besonders denen aus unserer Landesgruppe! Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 01.05.2017 JJM in Schildgen
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Mittwoch, den 19.04.2017 OG Albershausen - Helfersichtung für BSP in Oberhausen Am Karfreitag fand in der LG 13 in der OG Albershausen die Helfersichtung für BSP in Oberhausen statt. Unsere 6 angereisten Lehrhelfer konnten alle überzeugen und haben sich sehr positiv dargestellt. Am Ende dokumentierte sich dies auch sehr eindrucksvoll, denn alle Helfer, die in den Kader berufen wurden, kommen aus der LG Nordrheinland!! Wir gratulieren Matthias Roscheck, Sascha Kempf, Patrick Pipiorski und Michael Höbel zu ihrer Berufung, eine endgültige Entscheidung, wer in welcher Form eingesetzt wird, fällt allerdings erst bei dem Probeschutzdienst der BSP in Oberhausen. Michael Korten als nachrückender Helfer im Krankheitsfall vervollständigt als 5. Helfer der LG Nordrheinland das tolle Ergebnis der Sichtung. Patrick Leisten hatte leider das Pech, dass sein Hund für den Probeschutzdienst ganz kurzfristig ausgefallen ist. Hier möchte ich noch einmal ausdrücklich allen Hundeführern danken, die ihre Hunde für unsere Lehrhelfer zur Verfügung gestellt haben, dies ist heute nicht mehr selbstverständlich. Teilweise wurden die Hunde mehrfach in kürzester Zeit zu den beiden Durchgängen vorgeführt. Herzlichen Dank an; Frau Karin Dohmen, Walter Kraftczyk, Peter Gehlen, Olaf Pipiorski und Leonardo di Tucio. Helmut Nießen LG-Ausbildungswart
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 10.04.2017 Nachlese zur Landesmeisterschaft Rettungshunde am 1. und 2. April 2017 in der OG Köln-Nippes Wir danken alle Beteiligten für ihre Unterstützung bei der erfolgreichen Abwicklung unserer Landesmeisterschaft – mit insgesamt 19 Startern eine gewaltige Aufgabe über zwei lange Tage. Die IRO-Richterin Digna Schoonenboom aus Amsterdam erkannte mit erfahrenem Auge die Schwachstellen und verstand es aus dem fachlichen Blickwinkel allen Teilnehmern wie auch den Zuschauern anschaulich die Bewertungen zu erklären und mit Ratschlägen für die weitere Ausbildung zu spicken. Es war ein Vergnügen mit ihr zusammen zu arbeiten. Aus der Sparte Flächensuche B konnten sich hierbei folgende Teilnehmer mit ihren Schäferhunden für die Teilnahme an der Rettungshund-Bundessiegerprüfung in Arnsberg vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 qualifizieren: Dietmar Schwalbe mit Ansa von Gerlett 194 + 84 = 278 Punkte Petra Bartsch mit Dark vom Eragon 190 + 88 = 278 Punkte Lydia Fündling mit Ivera vom Falkenhof 192 + 84 = 276 Punkte Dietmar Schwalbe mit Assy von Gerlett 171 + 84 = 255 Punkte Wir wünschen ihnen hierfür viel Erfolg! alle Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Montag, den 20.03.2017 LG-FCI-Qualifikation unserer Landesgruppe in der OG Erkelenz Am letzten Wochenende fand die LG-FCI-Qualifikation unserer Landesgruppe in der OG Erkelenz statt. Leider war das Wetter an beiden Tagen sehr schlecht. Mein besonderer Dank gilt der OG Erkelenz, die die Prüfung bestens durchdacht und durchgeführt hat. Die Ergebnisse finden Sie auf der LG-Homepage. Ich danke allen 28 gestarteten Teams, die sportlich und fair vorgeführt haben. Sieger wurde Frau Kristina Spönlein mit ihrem Xilver vom Grenzgänger! Herzlichen Glückwunsch! Die weiteren Mannschaftsteilnehmer sind Friedrich Müller, Uwe Stachelhaus und als Ersatz Dominik Groenewold. Wir wünschen allen bei der Bundes-FCI im Juni in der LG Sachsen den bestmöglichen Erfolg! Helmut Nießen LG-Ausbildungswart Ergebnisse
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Samstag, den 18.03.2017 Einstweiligen Verfügung Am 9.3.2017 verfügte das Landgericht Dortmund in einer einstweiligen Verfügung, dass der RSV2000 bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens Mitglied im VDH bleibt.
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Dienstag, den 14.02.2017 Rundschreiben VDH betreffs RSV 2000 e.V. Rundschreiben - VDH RSV 2000 e.V. Dem Rundschreiben ist zu entnehmen, dass der RSV 2000 e.V. mit sofortiger Wirkung nicht mehr Mitglied das VDH ist. Dies bedeutet unter anderem, dass eine Mitgliedschaft im RSV 2000 e.V. für die Teilnehmer an Prüfungsveranstaltungen des SV nicht mehr anerkannt werden kann und Personen, die nur über eine Mitgliedschaft im RSV 2000 e.V. verfügen, an den Prüfungen nicht teilnehmen können. Sofern von den Betroffenen die Mitgliedschaft in einem weiteren VDH-anerkannten Verein nachgewiesen wird, steht einer Teilnahme an einer Prüfung nichts im Wege.
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang
______________________________________________ Zurück zum Seitenanfang